Sperrung zwischen Seesen und Lautenthal

„Wanderer auf dem Forellenstieg von Seesen bis zur Neckelnberghütte müssen auf dieses Teilstück des gesperrten Wanderweg verzichten, es herrscht Lebensgefahr beim Bäumefällen”, warnt die Leiterin der Försterei Neckelnberg.
Das Niedersächsische Forstamt Seesen erntet Bäume entlang der Landstraße 516 zwischen Seesen und Lautenthal. Aufgrund der Forstarbeiten kommt es am kommenden Mittwoch, 27. September, und Donnerstag, 28. September, zu kurzzeitigen Sperrungen im Bereich Ortsausgang Seesen bis zum Sternplatz. Revierförsterin Dorothee Bock bittet Autofahrer, an beiden Tagen etwas mehr Zeit für die Fahrt einzuplanen. „Wanderer auf dem Forellenstieg von Seesen bis zur Neckelnberghütte müssen auf dieses Teilstück des gesperrten Wanderweg verzichten, es herrscht Lebensgefahr beim Bäumefällen”, warnt die Leiterin der Försterei Neckelnberg. Försterin Bock bittet Verkehrsteilnehmer und Waldbesucher um Verständnis für die Beeinträchtigungen auf der Landstraße und dem Wanderweg während der zwei Tage.