Spielhalle in Poststraße überfallen

Offenbar älterer Täter bedrohte am Samstagmorgen 49-jährige Angestellte mit Messer

Am Samstagmorgen, 8.05 Uhr, betrat eine maskierte männliche Person die Spielhalle in der Poststraße und forderte die anwesende 49-jährige Angestellte unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld auf.

Als sie seiner Forderung nachgekommen war, verließ der Täter die Räumlichkeiten und flüchtete anschließend vom Ort des Geschehens. Eine sofort nach Bekanntwerden der Tat durchgeführte Fahndung führte nicht zu seiner Ergreifung. Die 49-jährige Angestellte wurde glücklicherweise nicht verletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: etwa 65 bis 70 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß, mittelschlanke Figur, graue Haare mit Mittelscheitel, bekleidet mit einer blauen Jeanshose, einer hellen, vermutlich blauen Sommerjacke, einem T-Shirt und einer Schirmmütze. Der Mann trug einen dunklen Damenstrumpf über dem Kopf, führte eine helle Tüte mit sich und sprach Deutsch ohne Akzent. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts verdächtige Personen oder Fahrzeuge an und/oder in der Nähe der Spielothek festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer (05321) 339-0 zu melden.