Stadtjugendpflege bietet Jugendleiterausbildung an

Die Teilnehmer lernen, mit Kindern bei Ferienfreizeiten und in Gruppenstunden zu arbeiten.

Seminar in den Osterferien richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene

In den Osterferien ist es wieder so weit: Nachdem viele jugendliche und jung gebliebene Helfer in den vergangenen Jahren das Seesener Ferienpass-Programm unterstützt haben, bietet die Jugendpflege des Landkreises Goslar mit Kooperationspartnern wieder die beliebten Fortbildungen zum Jugendleiter (Juleica) an:
An Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene, die sich für Kinder- und Jugendarbeit interessieren, ist das Seminar gerichtet. Die Jugendpflege des Landkreises Goslar bietet die Jugendleiterinnen- und Jugendleiterausbildung vom 15. bis 21. März in der Jugendherberge Schöningen an. Die Teilnehmenden lernen, mit Kindern und Jugendlichen bei Ferienfreizeiten und in Gruppenstunden zu arbeiten. Dies kann zum Beispiel in Kirchengruppen, in Vereinen, in Verbänden und in der öffentlichen Jugendpflege genutzt werden.
Themen des Lehrgangs sind die Leitung von Gruppen, die unterschiedlichen Rollen in Gruppen, Konfliktlösungsmöglichkeiten, Verständnis für andere, Fragen zum Jugendschutzgesetz, die Organisation von Freizeiten und Gruppenstunden sowie unterschiedliche Spiele für große und kleine Gruppen. Die Schulung ist Voraussetzung zum Erhalt der „JULEICA“, fördert die Sozialkompetenz und bringt Vergünstigungen und Rabatte (zum Beispiel kann man kostenfrei Mitglied im Jugendherbergsverband werden). Der Besitz der „JULEICA“ bringt Pluspunkte bei Bewerbungen und für berufstätige TeilnehmerInnen ist dieser Lehrgang als Bildungsurlaub anerkannt.
Nähere Informationen und Anmeldungen gibt es über die Stadtjugendpflege Seesen, die als Kooperationspartner dabei ist und die Seminargebühr von 50 Euro (inklusive Übernachtungen und Verpflegung) für Seesener Teilnehmer in Absprache übernehmen kann, Telefon (05381) 947421 oder per E-Mail an jugendpflege@seesen.de