Stadtmarketing eG Seesen auf einem guten Weg

Positive Bilanz gezogen / Erweiterung der Stadttouren / Erfolgreiche Zertifizierung weiterer Geschäfte

Seesen (bo). Zur dritten gemeinsamen Sitzung in diesem Jahr trafen sich jetzt der Aufsichtsrat und Vorstand der Stadtmarketing Seesen eG (SMS) im Sitzungszimmer im Bürgerhaus; Hauptthema war neben einem Zwischenbericht von Elke Roch über den bisherigen Verlauf der Aktivitäten anlässlich der Veranstaltungsreihe „Ab in die Mitte“ die Vorstellung des vorläufigen Finanz- und Maßnahmeplanes für das kommende Jahr 2012.
Nach den üblichen Regularien berichtete Vorstandsmitglied Ulrich Liebich über eine leicht positive Mitgliederentwicklung der eG. Anschließend beleuchtete er die derzeitige finanzielle Situation – er sprach von einer ausreichenden Liquidität und bezeichnete die Kassenlage als zufriedenstellend. Die Ausgaben und Einnahmen aller bisherigen Events und Veranstaltungen hätten sich in den vorgesehenen Budgets bewegt.
Vorstandssprecher Thors­ten Scheerer berichtete, dass der Seniorenbeirat mittlerweile weitere 17 Seesener Geschäfte hinsichtlich der Erfüllung der Vorgaben entsprechend positiv bewertet habe; die Verleihung der Urkunden werde am 10. November im Bürgerhaus erfolgen. Anschließend resümierte er den Besuch des Niedersächsischen Wirtschaftsministers Jörg Bode. Gemeinsam mit der FDP-Fraktion des Stadtrates habe er sich über Aufbau und Tätigkeitsfelder der Genossenschaft informieren lassen.
Neben der „Buschtour“ mit Flyern und Zitaten des „Meister der Comics“ sowie einer humoristischen Stadtführung würden in Kürze interessierten Besuchern und Gästen auch Fahrten mit so- genannten „Segways“, elektrisch angetriebene Einpersonen-Transportmittel auf zwei auf derselben Achse liegenden Rädern, angeboten, kündigte Scheerer an. Zwischen diesen stehe der Besucher und halte sich durch die elektronische Antriebsregelung selbst in Balance – Scheerer: „Sicherlich ein Riesenspaß für Besucher und Einheimische!“
Scheerer erinnerte an die überaus erfolgreiche Streettennis-Aktion des Niedersächsischen Tennisverbandes in der Innenstadt und avisierte die Termine der nächsten Exis­tenzgründer-Seminare mit der WiReGo; auch Teilnehmer aus Goslar und Clausthal würden erwartet.
Ausführlich ging Scheerer auf die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung gemäß der EU-Richtlinien sowie die weiteren Neuerungen in Sachen Weihnachtsmarkt ein.
Der Markt werde erstmals vier Tage lang vor dem Amtsgericht als „Burg Weihnacht“ mit ansprechendem Programm stattfinden. Weiter gehe es vom 5. bis 31. Dezember vor dem Torbogen am Jacobsonplatz im „Hexen­wäld­chen“ mit Tannen und Buden. Bei Glühwein und knuspriger Bratwurst werde Weihnachtsstimmung aufkommen. Ferner locke eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen der Seesener Geschäftswelt zum Bummeln und anschlie­ßendem Einkauf.
Abschließend betonte Scheerer, dass die Stadtmarketing eG sowohl an der Gewerbeausstellung als auch beim 150-jährigen Vereinsjubiläum des MTV Seesen im nächsten Jahr aktiv teilnehmen werde.
Elke Roch gab dann den Organsmitgliedern im Rahmen einer Bilderpräsentation einen kurzen Rückblick auf die bislang erfolgten „Ab in die Mitte“-Aktivitäten. Sie begannen mit dem „Dosenfest“ und Staffellauf, nahmen ihre Fortsetzung mit dem „Dosenmusikfestival“ und Bürgerfrühstück im Park bis hin zur „Nacht voller Geigen“ im Mai. Aber auch der „Poetry Slam“ vor dem Amtsgericht sowie das Film-Open-Air zogen Hunderte von Zuschauern an. Der bisherige Höhepunkt, befand Elke Roch, sei das „Konzert in der Fabrik“ (Ardagh) gewesen. Am 29. Oktober findet abschließend das „Kulturenfest“ mit Licht­event auf dem Bürgerplatz statt. – Unter dem Beifall der AR-Mitglieder dankte Bürgermeister Hubert Jahns Projektleiterin Elke Roch für das unter Beweis gestellte Engagement.
Vorstandssprecher Thors­ten Scheerer stellte den Finanz- und Maßnahmenplan für das kommenden Jahr vor. Demnach sollen Stadtfüh­rungen und Segway-Touren ausgebaut, barrierefreie Wanderwege um Seesen angelegt und Konzeptionen wie „Drei Tage in Seesen“ und ein „Steinway Trail“ erarbeitet werden. Darüber hinaus würden die innerörtliche touristische Wegweisung ausgebaut und die Maßnahmen zur Image-Werbung für die Stadt Seesen intensiviert. Ein Haupt­augenmerk werde auf der Mitgliederbetreuung und -werbung mit stärkerer Herausstellung der Vorteile liegen. – Hinweise auf anstehende Termine und eine rege Diskussion rundeten die Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand der Stadtmarketing Seesen eG ab.