Starke Beteiligung am Kombinationsschießen

Am Sonntag besteht letztmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen

Seesen (bo). Über eine außergewöhnlich starke Beteiligung beim „Dreikampf der Schützen“ kann sich in diesem Jahr die Schützengesellschaft Seesen von 1428 freuen. Geschossen wird mit dem Luftgewehr, dem Kleinkalibergewehr und mit der Sportpistole – natürlich unter Aufsicht und Anleitung erfahrener Sportschützen. Wie der Schießsportleiter der Schützengesellschaft mitteilte, wurde bereits am zweiten Tag des Wettbewerbs die Gesamtteilnehmerzahl des letzen Jahres übertroffen. „Es sind vor allem die vielen Damenmannschaften, die sich in diesem Jahre beteiligt haben, denen wir dieses gute Ergebnis verdanken.“ freute sich der erste Vorsitzende Wolfgang Sundmacher. „Unsere Rechnung, die Damen besonders anzusprechen und dafür auch eigene Wettbewerbe auszuschreiben, ist aufgegangen.“ Übrigens besteht am Sonntagmorgen von 10 bis 12 Uhr letztmalig in diesem Jahr die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen. Alle Disziplinen werden im Schützenhaus der SG, Schützenallee 17, geschossen. Außerdem besteht in dieser Zeit die Möglichkeit, auf die Ehrenscheibe des Stadtkönigs zu schießen. Dieser Wettbewerb ist in diesem Jahr erstmals für alle Bürger der Stadt Seesen ausgeschrieben worden, gleichgültig ob sie Mitglieder einer Schützenvereinigung sind oder nicht.