Starke Rhüdener Feuerwehr-Mannschaft beim „Genießer-Lauf“! 

Unterwegs im Arboretum. (Foto: Laumann)

Blütenpracht im WeltWald Harz begeistert / Scout Wolfram Marx sorgt für Aha-Erlebnisse

Rhüden/Bad Grund (GL). Besser hätten die äußeren Bedingungen nicht sein können: Es herrschte „Kaiser-Wetter“ beim 6. Blütenlauf im Welt-Wald Harz im Arboretum in Bad Grund. Dementsprechend war auch die Stimmung der 15 Teilnehmer der Ortsfeuerwehr Rhüden bei der Begrüßung durch Scout Wolfram Marx. Er verstand es vorzüglich, die acht Kilometer lange Strecke mit dem einen oder anderen Aha–Erlebnis und detaillierten Informationen zu unterbrechen.
Nach dem Aufwärmen ging es auch gleich los, und bald hatten die Rhüdener das einstige Vorzeigelokal, das Iberger Kaffeehaus – oder was davon noch übrig geblieben ist – erreicht.
Der Rhododendron-Weg und der „Chinese“ (noch ohne Namen) waren unter anderem die Höhepunkte dieses Blütenlaufes.
Vorbei an vielen Blüten und Hölzern strebte man der ersehnten Pause entgegen. Bei gekühlten Erfrischungsgetränken und frisch zubereitetem Obst wurden die zum Teil schattigen Plätze am Harzer Stempel-Kontrollpunkt 129 bevorzugt.
Im Zielraum angekommen, ließen sich die Gäste aus dem größten Seesener Stadtteil mit Lauchstangen und Bärlauchbutter sowie mit (alkoholfreiem) Weizenbier verwöhnen.
Der Abschluss fand obligatorischerweise in Rhüden vor dem „Roten Hahn“ statt.