Stein auf Flüchtlingsunterkunft in Lamspringe geworfen

Nach dem Steinwurf gegen eine Flüchtlingsunterkunft: Die Polizei bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden.

Fensterscheibe zu einem Gemeinschaftswaschraum der kommunalen Flüchtlingsunterkunft zerstört

Unbekannte Täter haben am Donnerstag am späten Nachmittag oder frühen Abend mutwillig die Fensterscheibe zu einem Gemeinschaftswasch- und duschraum der kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Lamspringe zerstört. Mit einem etwa Kinderfaust großen Stein, der offensichtlich von einem Feld nahe der Unterkunft stammt, warfen sie das Oberlicht des Fensters ein. Die Beschädigung wurde am Donnerstagabend gegen 19.40 Uhr von Mitarbeitern des Arbeitersamariterbunds entdeckt. Menschen wurden nicht verletzt; der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. In der Unterkunft, die vom Arbeitersamariterbund betrieben wird, sind bis zu 90 Asylbewerber unterschiedlicher Nationalitäten untergebracht. Die Polizei bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei zu melden.