Stets eine willkommene Abwechslung zum Fernsehabend

Hildegard Reinecke referierte über Wilhelm Busch.

Die „Weinstube im St. Vitus“ kann Jubiläum feiern /Gastreferentin Hildegard Reinecke erzählt über Wilhelm Busch

Seesen (hz). Im Jahr 2008 entstand in den Köpfen von Dieter und Elsa Neuse die Idee eines monatlichen Vortragsabends für Mieter und Bewohner des Alten- und Pflegezentrums St. Vitus. Unter dem Titel „Weinstube im St. Vitus“ kamen die ersten Besucher bei Gebäck, einem Glas Wein und alkoholfreien Getränken zusammen, um interessanten Vorträgen zu lauschen. Nach und nach wurde das Interesse der Bewohner und Gäste durch Reiseberichte, Buchvorstellungen und Themen wie Naturfotografie, Historie und Seesen, die Vergangenheit der Post und Bahn, Seelsorge in Afghanistan oder Gebietsreform geweckt. Für die Zuhörer sind die interessanten Themen mit wechselnden Referenten bei einem Gläschen Wein stets eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Fernsehabend geworden.
Inzwischen ist die gemütliche Weinstubenrunde auf bis zu 50 Besucher angewachsen und hatte vor Kurzem ein Jubiläum zu feiern: Bereits zum 50. Mal fand der Vortragsabend in der vergangenen Woche statt. Hierzu hatten Dieter und Elsa Neuse Hildegard Reinecke als Referentin eingeladen, die die Besucher an diesem besonderen Abend mit einem Vortrag über Wilhelm Busch unterhielt.