Stiftung des Lions Clubs ermöglicht Seepferdchen-Abzeichen

Die Vorstandsmitglieder des Lions Club Bad Gandersheim-Seesen besuchten den Schwimmkurs im Sole-Waldschwimmbad und waren sehr zufrieden.

Dieter Brinkmann und Rolf Willke zu Besuch im Sole-Waldschwimmbad

Im vergangenen Jahr hatte die Stiftung des Lions Clubs Bad Gandersheim-Seesen dem Förderverein des Sole-Waldschwimmbads 1.500,00 Euro gespendet, um für Kinder, deren Eltern die Kursgebühr nicht aufbringen können, einen kostenlosen Schwimmkurs anzubieten. Die Resonanz war wie erwartet sehr positiv und so schauten Dieter Brinkmann und Rolf Willke, Vorstandsmitglieder der Stiftung des Lions Clubs, beim aktuellen Schwimmkurs im Sole-Waldschwimmbad vorbei, um zu sehen, wie das Angebot angenommen wird. Immer weniger Kinder lernen in der heutigen Zeit über den Schulsportunterricht Schwimmen. Die Stiftung des Lions Clubs hatte den Förderverein des Sole-Waldschwimmbades zum wiederholten Male dabei unterstützt, um diesen kostenlosen Schwimmkurs anzubieten. „Wir wollen Kinder und Jugendliche in unserer Region fördern und sind sicher, dass wir mit dem Schwimmkurs einen wichtigen Beitrag dazu leisten können“, so Dieter Brinkmann. Für die meisten Kinder ist es ganz normal, im Sommer ins Freibad zu gehen und ins kühle Nass zu springen. „Kinder sollen sich nicht ausgegrenzt fühlen, weil sie nicht schwimmen können“, ergänzte Rolf Willke. Und die Nachfrage nach dem Erwerb des Seepferdchenabzeichens ist ungebrochen, denn das Sole-Waldschwimmbad bietet laufend neue Schwimmkurse für Kinder an.

Auch international aktiv
„We serve – Wir dienen“, so lautet das Motto des Lions Clubs, der in über 200 Ländern aktiv ist. Rund 1,3 Millionen Mitglieder haben sich mittlerweile dem Dienst an der Gemeinschaft und der Toleranz im menschlichen Miteinander verpflichtet. So auch die Mitglieder des Lions Clubs Bad Gandersheim-Seesen, für die gerade die Förderung von Kindern ein großes Anliegen ist. „Kinder sind unsere Zukunft und deshalb ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen ein ganz wesentlicher Beitrag für die Gesellschaft“, sind sich Dieter Brinkmann und Rolf Willke einig.