Stimmung am Seesener Arbeitsmarkt ist gut

Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Geschäftsstelle Seesen hat sich von Oktober auf November geringfügig um zwei auf 827 Personen verringert. Das waren 69 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich konnte um knapp 70 Frauen und Männer reduziert werden

Die Arbeitslosenzahl ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar im November wegen der milden Temperaturen leicht gesunken. Gegenüber dem Oktober waren 185 beziehungsweise 0,9 Prozent weniger Menschen arbeitslos und somit insgesamt 20.987. Das sind 1.323 weniger als noch vor einem Jahr. Die Zahl der Arbeitslosen ist damit erstmals unter die 21.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6,6 Prozent.

„Der milde November hat die Arbeitslosigkeit im Bezirk auf ein Rekordtief von unter 21.000 sinken lassen“, kommentiert Harald Eitge, Leiter der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.
„Ich rechne allerdings damit, dass die Arbeitslosigkeit in den kommenden Wochen steigen wird. Zunächst wird der Frost die Außenberufe einfrieren, so dass es dort erwartungsgemäß zu saisonalen Effekten kommen wird. Einen neuen Aspekt in der Statistik werden aber auch die Flüchtlinge bilden. Ich denke, dass im kommenden Jahr die Zahl der Erwerbslosen in den Arbeitsagenturen und Jobcentern steigen wird.“

Den kompletten Artikel lesen Sie in der „Beobachter"-Ausgabe vom 4. Dezember.