Stimmungsvoller Kirchberger Liedernachmittag

Gesangvereine aus Ildehausen,Herrhausen, Engelade und Kirchberg begeisterten im Dorfgemeinschaftshaus

Zu einem gemeinsamen Liedernachmittag mit befreundeten Chören aus der Nachbarschaft hatte der MGV Kirchberg am Sonnntag eingeladen.

Kirchberg (uk). Neben dem Gastgeberchor vom MGV von 1864 lieferten der Männerchor Engelade (beide unter der Leitung Katharina Hoyers) und die Gemischten Chöre aus Ildehausen und Herrhausen Kostproben ihres Könnens ab. Und das konnte sich sehen, nein besser: das konnte sich hören lassen.
Die Begrüßung am Nachmittag hatte Norbert Koch, Vorsitzender des MGVKirchberg, übernommen.Er verlieh seiner Freude darüber Ausdruck, dass es gelungen sei, endlich einmal wieder mehrere Chöre aus der Region für ein gemeinsames Konzert zu gewinnen. Zudem bereicherten Thea Husar und Anne-Sophie Braun von der Kreismusikschule Goslar das Programm mit dem „Ave Maria“ auf der Geige, das sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin Katharina Hoyer sowie Gudrun Friedrich-Braun am Klavier vortrugen. Ein dicker Applaus war den beiden jungen Künstlerinnen sicher. Außerdem begeisterte Nicole Barnert, die beimWettbewerb „Jugend musiziert“ regional Platz eins und auf Landesebene den zweiten Platz belegt hatte, auf dem Klavier mit dem von Christian Sinding komponierten Stück Frühlingsrausch.
Die Chöre selbst wussten mit einem bunten Strauß an Liedern zu überzeugen. So begeisterte der Gemischte Chor Herrhausen mit dem Lied„EinStern“, mit dem DJÖtzi im Jahr 2007 einenMegahit landete. Der MGV Engelade und der MGV Kirchberg begeisterteten mit dem „Lob des Bieres“ und der Gemischte Chor Ildehausen unter der Leitung von Friedjof Palasdis hatte unter anderem mit „Belle Rose du Printemps“ und „Sierra madre“ die Herzen der Besucher imSturm erobert.
Eine festliche Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen rundete einen mehr als gelungenen Nachmittag ab.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern