Stolpersteine gesäubert

Die Stolpersteine wurden wieder gesäubert, damit nicht vergessen wird, was passiert ist. (Foto: Siewert)
Am Mittwochnachmittag haben Schülerinnen und Schüler der Oberschule Seesen wieder die Stolpersteine in Seesen und Rhüden gereinigt. Die Stolpersteine sind Denkmäler, die in den Bürgersteig verlegt werden. Der Hintergrund für die gestrige Reinigung ist vielschichtig. Zum einen ist es das Erinnern an die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938, zum anderen ist es für 15 Schülerinnen und Schüler der Oberschule Seesen der inhaltliche Auftakt der Vorbereitungsphase auf eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz. Diese wird im Februar 2018 stattfinden. Die Kranzniederlegung zum Gedenken der Opfer des Novemberpogroms findet heute um 17 Uhr am jüdischen Ehrenmal auf dem Jacobsonplatz statt. Damit wird an die furchtbaren Ereignisse in der Reichspogromnacht am 9. November 1938 erinnert, in der auch die Synagoge niedergebrannt wurde. Auch daran werden die Schüler der 10. Klassen teilnehmen.