Stromaggregat gestohlen

Täter machen sich an Lkw am Harzhorn zu schaffen

Baumaschinen im Wert von mehreren Tausend Euro entwendeten bisher unbekannte Täter am vergangenen Wochenende von einem Lastwagen. Dieser stand auf einem Acker in unmittelbarer Nähe des Römerschlachtfeldes Harzhorn, um dort Bodenbohrungen vorzunehmen. Mitarbeitern der zuständigen Firma hatten den Brummi während einer Arbeitspause am Wochenende auf dem Acker stehen lassen. Ein Stromaggregat hatten sie an dem am Fahrzeug befindlichen Bohrgestänge in vier Meter Höhe angebracht, um dadurch einen Diebstahl zu verhindern. Die unbekannten Täter, die mit einem größeren Fahrzeug den Tatort aufgesucht haben müssen, nutzten allerdings die Gelegenheit, seilten das mehrere Zentner schwere Stromaggregat ab, schoben es über den Acker zur Bundesstraße und verluden es dort in das Fahrzeug. Außerdem brachen sie mehrere verschlossene Staukästen am Lkw auf und stahlen zusätzlich noch zwei Unterwasserpumpen, Kabeltrommeln, Werkzeugkästen und einen 50 Meter langen Wasserschlauch.
Die Bodenbohrungen mussten durch die Spezialfirma vorgenommen werden, da vor einigen Wochen ein Lastwagen bei einem schweren Verkehrsunfall verunglückt war. Mehrere 1000 Liter Leinöl waren aus dem Anhänger ausgelaufen und in das Erdreich, das mittlerweile abgetragen wurde, eingedrungen.
Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Gandersheim (05382/919200) oder der Polizeistation Kalefeld/Echte (05553/ 2807) zu melden.