Strukturförderung für Kulturforum

Bis einschließlich 2016 darf das Kulturforum Seesen mit finanzieller Unterstützung rechnen. In der Aula des Schulzentrums beginnt am 18. September mit Django Asül die neue Saison.

Landschaftsverband Südniedersachsen legt Jahresbericht vor / Zuschussvergabe 2013 fast abgeschlossen

„Rationale Kulturförderung“, so lautet das Thema des Doppeljahresberichts für 2011 und 2012, den der Landschaftsverband Südniedersachsen jetzt vorlegte. Damit nimmt dieser kommunale Verband für sich in Anspruch, eine rationale, also „vernünftige“ Kulturpolitik zu betreiben. Ist Kulturpolitik denn anderswo unvernünftig? Der Geschäftsführer des Landschaftsverbandes, Olaf Martin, hält im Gespräch dann den Ball doch etwas flacher: „Mit ,rational‘ ist gemeint, dass wir die Ziele unserer Förderung überprüfbar machen möchten. In der Arbeitsmarktpolitik sieht man an der Arbeitslosenquote, ob sie erfolgreich ist. In der Sozialpolitik bringt es der Armutsbericht an den Tag. In der Kulturpolitik... – da gibt es bisher nichts Vergleichbares.“ Der Landschaftsverband greift nun auf die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zurück. Durch Befragungen erhielt man ein vergleichsweise genaues Bild davon, welche und wie viele Menschen Kultureinrichtungen besuchen und wen das Kulturangebot bisher nicht erreicht. Die Förderung des Landschaftsverbandes will sich künftig daran messen lassen, ob sie an diesen Defiziten etwas ändern kann.
Dem Landschaftsverband stehen im Jahr etwa 400.000 Euro zur Verfügung, mit denen er ungefähr 100 Kulturprojekte fördert. Wohin genau diese Mittel geflossen sind und wofür der Landschaftsverband sonst noch sein Geld ausgibt, wird detailliert im Jahresbericht dargestellt. Ihn kann man in gedruckter Form in der Northeimer Geschäftsstelle anfordern oder auf den Internetseiten des Verbandes herunterladen: www.landschaftsverband.org.
Zugleich informierte der Landschaftsverband auch über die Förderentscheidungen im laufenden Jahr. Die Mittel sind zum größten Teil ausgeschöpft, Mitte August werden für noch vorliegende Anträge die letzten Zuschüsse vergeben. Deren Beträge liegen meist zwischen 1000 und 10.000 Euro.
In diesem Zusammenhang dürfen sich die Verantwortlichen des Seesener Kulturforums über eine Strukturförderung in Höhe von 4800 Euro freuen – und das nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in den drei folgenden Jahren bis einschließlich 2016. Zugleich mit der Stadt Seesen als Ordentlichem Mitglied waren das Kulturforum Seesen und der Verein „Konzerte an St. Andreas“ zum 1. Januar 2011 als sonstige Mitglieder in den Landschaftsverband Südniedersachsen aufgenommen worden.
Auch im größeren Maßstab profitiert Seesen von den Förderentscheidungen 2013. So unterstützt der Landschaftsverband ideell und finanziell über Förderverträge Projekte des Arbeitskreises der Bibliotheken in Südniedersachsen, dem bekanntlich die Stadtbücherei Seesen angeschlossen ist; ferner des Museumsverbundes Südniedersachsen und nicht zuletzt des Vereins „Kultur in der Region“ (www.hauptsachekultur.de).