Tanzclub-Zusammenschluss soll für neuen Schwung sorgen

Der Vertrag zwischen dem Tanzclub „Blau-Gold“ Seesen und der Tanzschule Karen Sander aus Bad Harzburg wurde am vergangenen Mittwoch von Karen Sander, Konrad Kunze und Andrea Oelhoff (von links) unterzeichnet. (Foto: Altenhoff)

Der Tanzclub „Blau-Gold“ Seesen findet einen neuen Partner mit der Tanzschule Karen Sander aus Bad Harzburg

Seesen (off). Am vergangenen Mittwoch fand im Hotel „Wilhelmsbad“ in Seesen eine Vertragsunterzeichnung zwischen dem Tanzclub „Blau-Gold“ Seesen und der Tanzschule Karen Sander aus Bad Harzburg statt.
Nach dem gesundheitlich bedingten Ausfall von Tanzlehrer Victor Ratkovic und der damit verbundenen Auflösung der Goslarer Tanzschule Ratkovic, war man auch beim Seesener Tanzclub zum Handeln gezwungen. Auf Initiative von Clubtrainerin Petra Killmann konnte mit der Tanzschule Karen Sander aus Bad Harzburg ein neuer Partner gefunden werden.
Petra Killmann, die nun bei der Tanzschule Karen Sander arbeitet, wird wie gewohnt das Training in Seesen leiten. Das war auch ein wichtiger Punkt im Vertrag, der zum einen von Tanzlehrerin Karen Sander sowie der „Blau-Gold“ Führungsspitze Andrea Oelhoff und Konrad Kunze unterzeichnet wurde.
Neue Tanzkurse werden jetzt von der Tanzschule Karen Sander angeboten, aber weiterhin von Trainerin Petra Killmann geleitet. Beide Vertragspartner waren sich einig, dass dieser Wechsel für neuen Schwung bei allen Gruppen, angefangen von den „Tanzmäusen“, über die Jugendlichen, die Stepper und bis hin zu den Gesellschaftsgruppen der Tänzer und Tänzerinnen sorgen wird.