TC Seesen steigert Mitgliederzahl erneut

Von links: Rainer Lüllemann, Ann-Kathrin Stoppock, Werner Bachmann, Hans-Jürgen Oliaß, Jörg Müller und Kerstin Engel.

Traditionsverein blickte zurück / Ehrungen für langjährige Vereinstreue bei JHV vorgenommen

Zur Jahreshauptversammlung des TC Seesen konnte die 1. Vorsitzende Kerstin Engel 44 Mitglieder im Clubhaus an der Kurparkstraße begrüßen.

Sie resümierte zunächst die zahlreichen Aktivitäten des TC Seesen. Besonders erwähnenswert sind hier die traditionellen Veranstaltungen wie die Hallen-Tennisnacht, das Pfingst-Schleifchenturnier und die auch bereits zum dritten Mal ausgetragenen „Seesener Open“, ein hochklassiges Jugendturnier. Erstmalig ausgetragen wurde der Sehusa-Doppelcup, der aufgrund der überaus positiven Resonanz sicherlich dieses Jahr eine Neuauflage erfahren dürfte. Darüber hinaus fanden auch das Tenniscamp mit Beteiligung am Ferienpass der Stadt Seesen und drei Schultenniscups an den Grundschulen in Münchehof, am Schildberg und in der Jahnstraße statt. Dass sich das Vereinsleben aber nicht rein auf den Tennissport beschränkt, zeigte der wiederum gemeinsam mit dem SV Union Seesen ausgerichtete Tennisball. Kerstin Engel dankte an dieser Stelle den zahlreichen Helfern, ohne die all diese Veranstaltungen nicht auf die Beine zu stellen wären.
Vor der Freiluftsaison 2015 wurden drei Plätze durch eine Firma instand gesetzt und in diesem Zuge wurden auch neue Linien eingesetzt. Die Herrichtung der restlichen drei Plätze erfolgte in Eigenarbeit durch aktive Mannschaftspieler.
Organisiert von Ina Zimmermann trafen sich jeden Dienstag die „Jedermänner“ – die nicht in einer Mannschaft organisierten Hobbyspieler. Dieser Termin erfreute sich wieder sehr großer Beliebtheit, so dass an so manchem Dienstag Platznot herrschte. Der gesellige Höhepunkt war abermals das Jedermann-Vergleichsturnier mit dem SV Union Seesen.
Neben dem Tennissport fand auch die Nordic Walking – Gruppe unter der neuen Leitung von Bärbel Kolle guten Anklang. Immer mittwochs traf man sich, um in Richtung Kurpark in sportlicher Manier die schöne Natur zu genießen.
Kerstin Engel bedankte sich in ihren Ausführungen bei Susanne und Manni Wieseler für die hervorragende Clubhausbewirtung. So mancher Tennistag endete durch den kurzfristig angeworfenen Grill in einem stimmungsvollen Abend. Für die kommende Saison übergeben die beiden das Ruder nun an Beate Rau, der die 1. Vorsitzende viel Erfolg, viel Glück und gute Nerven für die neue Aufgabe wünschte.
Im Folgenden fasste Sportwart Kevin Pägert die Tennissaison zusammen: Im Sommer waren vier Damen- und sechs Herrenmannschaften für Punktspiele gemeldet. Das herausragende Ergebnis erzielte dabei die Damen 50 mit dem Aufstieg in die Landesliga und wurde damit auch verdientermaßen zur Mannschaft des Jahres in Seesen gewählt. Darüber hinaus schaffte auch die Damen I den Staffelsieg und spielt damit dieses Jahr in der Verbandsliga. Bei den Herren gelang der 2. Mannschaft der Aufstieg in die Regionsliga und die Herren 65+ nahm erfolgreich an der Doppelrunde teil und belegt wieder einmal den 1. Platz.
Im Winter war der TC Seesen mit einer Damen-, einer Damen 50-, einer Herren- und einer Herren 30-Mannschaft im Punktspielbetrieb aktiv. Hierbei konnte die Herren 30 den Aufstieg in die Bezirksliga realisieren.
Bei den Regionsmeisterschaften gab es neben zahlreichen 2. und 3. Plätzen auch zwei Sieger aus den Reihen des TC Seesen. In der Winterveranstaltung gewannen Catjana Stubhan und Leonora Zimmermann das Damendoppel und Sabine Voß konnte die Damen 40 Konkurrenz für sich entscheiden.
Anschließend stellte Jugendwartin Nina Pägert zunächst heraus, dass am Sommertraining 55 und im Winter immerhin auch 40 Kinder und Jugendliche am Training teilgenommen haben.