Tennissaison neigt sich dem Ende entgegen

Das zweite Midcourt-Team, bestehend aus Jonas Mandel und Tizian Salau, konnte am Wochenende einen Sieg verbuchen. (Foto: Engel)

TC Seesen: B-Juniorinnen und A-Jugend verteidigen ihre Spitzenpositionen

Am vergangenen Wochenende waren die Jugendteams des TC Seesen mal wieder unermüdlich im Rahmen der Punktspielrunden auf dem roten Tennissand unterwegs und sammelten fleißig Punkte für ihren Club von der Kurparkstraße. Langsam aber sicher neigen sich die Meisterschaftsspiele aber dem Ende zu, denn von insgesamt 13 Jugendmannschaften hatten drei bereits ihre letzte Begegnung auf dem Terminkalender.

Das Kleinfeld-Team war weniger erfolgreich beim MTV Jahn Schladen zu Gast. Mit einem 16:4 Sieg für Schladen beendeten die Teams eine Begegnung, in der der TC nur zwei Motorikübungen für sich gewann. Maximilian Krügener und Kilian Wagner verloren ihre Einzel eindeutig und auch Mia Schulz musste sich mit Kilian im Doppel in zwei Sätzen geschlagen geben.
Die Midcourt-Mädchen Larena Niemann und Nieke Kühne feierten beim benachbarten TSV Rhüden mit dem 3:0 ihren zweiten Saisonsieg. Larena gewann 6:3, 6:4, während Nieke mit einem 6:0, 6:0 kurzen Prozess machte. Auch das Doppel wurde klar von den Seesenerinnen gewonnen. Mit 4:2 Punkten spielten sie sich nun auf den dritten Tabellenrang der Regionsliga.
Ebenso konnten sich die zweiten Midcourt-Jungen Jakob Homann und Jonas Mandel über einen 2:1-Sieg über den TV Blau-Weiß Einbeck freuen. Jakob gewann sein Einzel 6:0, 6:2. Jonas hingegen verlor gegen Einbecks Nummer zwei, weswegen das Doppel über den Tagessieg entschied. Dieses wurde souverän 6:2, 6:2 von den Seesenern gewonnen, die nun mit zwei verbuchten Siegen auf dem dritten Tabellenrang der Regionsliga Platz gefunden haben.

B-Juniorinnen siegen im Spitzenspiel

Im Spitzenduell gegen ihren direkten Verfolger vom TV Jahn Wolfsburg überzeugten die Tabellenführerinnen der Bezirksliga mit einem deutlichen 6:0-Sieg auf der eigenen Anlage. Die B-Juniorinnen Leonora Zimmermann, Ciara, Catjana und Celina Stubhan sowie Marie Schubert gewannen alle vier Einzel und die beiden Doppel in gewohnter Manier problemlos in zwei Sätzen und festigten damit ihre Spitzenposition in der Staffel.
Demgegenüber zogen die zweiten A-Juniorinnen, bestehend aus Paula Weber und Laura Priesmeier, gegen den MTV Jahn Schladen mit einer 0:3-Niederlage den Kürzeren. Obwohl die Zweier-Mannschaft alle Spiele in zwei Sätzen verlor, sicherten sich die Mädels immer wieder mehrere Spiele, was zeigt, dass sie durchaus mithalten konnten.
Vom Pech verfolgt war die dritte C-Junioren Mannschaft des TC Seesen, die gleich zweimal um ein Haar am Tagessieg vorbei- schliff. So legte Kittisack Mana mit seinem 6:3, 6:3 Einzelsieg den ersten Grundstein zu einem möglichen Sieg. Jedoch gelang es Celina Lüllemann in einem überaus spannenden drei-Satz-Match nicht, den Sack zu zuschnüren und die ersten Punkte auf das Seesener Konto einzufahren. Sie verlor nach einem hervorragenden ersten Satz den darauffolgenden und auch den Matchtiebreak, sodass nun nach einer 6:2, 3:6, 7:10 Niederlage Gleichstand zwischen den beiden Mannschaften herrschte.
Auch im anschließenden Doppel, das von Lukas Erhorn und Lars Körner gespielt wurde, war das Schicksal gegen den TC. Sie verloren ebenfalls ganz knapp im Matchtiebreak 6:4, 3:6, 10:3.
Ihr bereits letztes Bezirksliga-Spiel hatten die C-Junioren auswärts beim DT Hameln. Ihre Saison mussten Henri Schubert und Oskar Biermann allerdings mit einer 0:3-Niederlage beenden. So waren die Sieger der Begegnung schon nach den Einzeln besiegelt, in denen Seesens Henri nach dem ersten Satz die weiße Fahne schwang und Oskar in einem Match das wohl nicht enger hätte ausgehen können den Punktgewinn verpasste (7:6, 6:7, 8:10). Nun blicken sie auf eine gemischte Saison zurück, die sie auf dem fünften Tabellenrang in der Bezirksliga abgeschlossen haben.

C-Junioren verlieren letzte Saisonbegegnung

Auch die erste Mannschaft der C-Junioren mit Nico Fabiniak und Paul Pägert ging zum letzten Mal im Rahmen der Meisterschaftsspiele 2014 in der Bezirksliga auf die rote Asche. Sie traten auswärts beim TC Alfeld an und gewannen mit 2:1. Nico erledigte mit einem 6:3, 6:1 seine Hausaufgaben fehlerfrei, während sein Partner Paul in zwei Sätzen verlor. Das Doppel gewannen die beiden eingespielten Turnierspieler hingegen 6:2, 6:2, sodass sie am Ende der Saison den vierten Rang der Bezirksliga zu verzeichnen haben.
Mit einer 1:2-Auswärtsniederlage beim Gandersheimer TC verabschiedeten sich die B-Junioren aus ihrer diesjährigen Regionsliga-Saison. Zwar sicherte Lennart Gehrke in seinem Einzel mit einem 6:4, 6:2 Sieg ersten Punkt für sein Team, jedoch verlor Vincent Winkel, der ein wahrer „Punktspielneuling“ ist, sein Match eindeutig. Im anschließenden Doppel, das von Jesco Kandel und Lennart gespielt wurde, lieferten sich die Teams noch einmal einen echten Kampf in drei Sätzen, der mit 7:5, 5:7, 6:10 jedoch an die Gandersheimer ging, die sich dadurch den Tagessieg sicherten. Zum Ende der Saison stehen die Seesener zwar auf dem letzten Tabellenrang, haben aber dennoch den Spaß am Tennis nicht verloren und freuen sich über jede Erfahrung, die sie mitnehmen konnten.
Die letzte Mannschaft, die an diesem Wochenende im Einsatz war, waren die A-Junioren, die sich auswärts beim direkten Tabellenfolger TK Goslar ihren dritten Saisonsieg im Spitzenduell sicherten und somit noch ungeschlagen die Regionsliga anführen. Florian Gerhards Niederlage machte Quentin Picart mit seinem tadellosen 6:1, 6:1 Sieg wieder wett, weshalb die Jungs immer noch den Tagessieg einfahren konnten. Das taten sie auch, allerdings in nervenzerreißender Art und Weise. Nach einem langen Match packten sie mit zwei Punkten Vorsprung 7:6, 4:6, 11:9 den Sieg in die Tüte und festigten ihre Spitzenposition in der Regionsliga.