Tiere, Artisten und Clowns

Der Circus Paul Busch mach Anfang des Monats August auf dem Schützenplatz Station.

Circus Paul Busch gastiert vom 2. bis 5. August in Seesen

Auf dem Seesener Schützenplatz heißt es vom 2. bis 5. August „Manege frei“ für Clowns, Artisten, Dompteure und ihre Tiere. Denn dann gastiert der Circus Paul Busch vier Tage auf dem Seesener Schützenplatz.

Der Circus Paul Busch sieht sich als junges, modernes Unternehmen, das jedoch gleichzeitig viele Traditionen wahrt. Das Unternehmen blickt auf eine lange Circustradition zurück. In diesem Jahr wurde der Name von Paul Busch an die Familie Henry Frank verpachtet. Weltpremiere feiert das Unternehmen nun in Seesen.
Spektakuläre Artistik am Schwungseil und am US-Todesrad sorgen für Action im und über dem Manegenrund. Natürlich dürfen auch Tiere nicht im Programm fehlen, ob es die Freiheitsdressur mit Pferden ist oder die exotische Kameldressur.
Für die humorvollen Momente werden in der Show Clowns sorgen. Circus Paul Busch präsentiert in Seesen sein Programm „Arena – der Attraktionen“.
Die Premiere findet am Frei­­tag, 2. August, um 17 Uhr statt, am Sonnabend 3. August, gibt es zwei Vorstellungen um 16 und um 19 Uhr.
Am Sonntag, 4. August, heißt es um 11 und 15 Uhr „Manege frei“ und am Montag, 5. August, lädt der Circus Paul Busch seine Besucher um 15 Uhr zur Vorstellung ein. Am Sonnabend, 3. August, haben außerdem alle Mütter freien Eintritt und am Montag, 5. August, wird zum großen Kindertag eingeladen. Dann zahlen alle Kinder lediglich sechs Euro (außer Loge und Sperrsitz).