Tina Zemmrich, Jan Starkebaum und Sarah Tacke verstärken ab sofort das Moderatorenteam in Hannover

Drei neue Gesichter, zwei beliebte Sendungen, ein gemeinsames Ziel: Die Ereignisse in Niedersachsen kompetent zu präsentieren.

Sarah Tacke moderiert bereits seit 2010 die Sendung“ Niedersachsen 18.00“ und ist als Reporterin im Land unterwegs. Sie liebt es, die kleinen und die großen Geschichten auszugraben und den Menschen davon zu berichten. Geboren in Oldenburg, aufgewachsen in Celle, geht sie erst für ein Jahr nach New York und schreibt dann neben ihrem Jura-Studium in Freiburg, Lausanne und Berlin für Zeitungen und arbeitet fürs Radio. Doch ihr Herz schlägt weiter für den Norden. So kehrt die promovierte Juristin in ihre Heimat zurück und lernt im Volontariat beim NDR das Handwerk der Fernsehjournalistin. In ihrer Freizeit umrundet die promovierte Juristin den Maschsee in Hannover. Im Winter ist sie gern auf Skiern unterwegs und im Sommer, ganz Niedersächsin, auf dem Pferd. Ab sofort präsentiert sie gemeinsam mit Ludger Abeln, Antje Wöhnke und Peter von Sassen das Landesmagazin „Hallo Niedersachsen“.

Mit Tina Zemmrich und Jan Starkebaum präsentiert der NDR in Niedersachsen zwei weitere Journalisten als kompetete Moderatoren für die Sendung „Niedersachsen 18.00“.

Tina Zemmrich liebt roten Mohn am Straßenrand und ruhige Momente im Strandkorb. Geboren und aufgewachsen ist sie im Erzgebirge. Dort besucht sie das Sportinternat in Oberwiesenthal.. Anschließend studiert sie Germanistik und Psychologie in NRW, moderiert beim Radio, arbeitet ein halbes Jahr in Italien und macht danach ein Volontariat beim NDR. Seit Anfang 2011 ist sie als Reporterin im Land unterwegs und moderiert ab sofort die Sendung „Niedersachsen 18 .00“ im NDR Fernsehen.

Jan Starkebaum hat tiefe Wurzeln in Niedersachsen, ist in Hildesheim geboren und aufgewachsen. Für sein Diplom in Sozialwissenschaften studierte er an der Universität Göttingen. Geprägt haben ihn auch sein Schuljahr in Texas und das Erasmus-Semester in Brüssel. Neben dem Studium beginnt er als Radiomacher im NDR Studio Göttingen, schreibt ehrenamtlich für ein Straßenmagazin und hospitiert im Bundespresseamt. Das journalistische Handwerk lernt Jan Starkebaum dann im Volontariat des NDR, was ihn anschließend zum Fernsehen nach Hannover führt. Seit 2011 arbeitet er hier als Reporter und jetzt auch als Moderator der Sendung „Niedersachsen 18.00“. Als Ausgleich zum Beruf spielt er viel Fußball, geht Schwimmen und er spielt gerne Doppelkopf.