Tödlicher Lkw-Unfall auf A7 bei Seesen

Der Fahrer des polnische Sattelzuges kam in den Trümmern seines Fahrzeuges ums Leben.

Bei einer schweren Karambolage mit drei Lkws auf der Autobahn 7 bei Seesen ist am Mittwochnachmittag ein Lastwagenfahrer getötet worden. Ein weiterer Lkw-Fahrer musste schwer verletzt mit dem Rettungs-Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Vollsperrung der Autobahn 7 in Richtung Nord verursachte lange Staus.

Seesen. Am Mittwoch gegen 16 Uhr wurden mehr als 160 Einsatzkräfte der Feuerwehren, Autobahnpolizei und vom Rettungsdienst zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn 7 bei Seesen alarmiert. Zwischen der Abfahrt Seesen und der Raststätte Harz Ost in Richtung Hannover, hielt der Fahrer eines Lkws verkehrsbedingt am Stauende an. Der Fahrer des nachfolgenden Sattelschleppers, der mit Autoteilen beladen war, übersah den Bremsvorgang des Vordermanns und fuhr auf. Auf diesen zweiten Lastwagen fuhr der polnische Sattelzug auf, der nur kurze Zeit später in Flammen aufging. Für den Lkw Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Seesener Beobachters.