Tower-Jazzband aus Berlin zu Gast bei den Jazzfreunden

Die Tower-Jazzband aus Berlin am Sonnabend zu Gast im „Freiheiter Hof“.

Im Anschluss an die JHV steigt das Konzert

Osterode (Da). Am kommenden Sonnabend, 12. März, ist die Tower-Jazzband aus Berlin wieder einmal zu Gast bei den Osteroder Jazzfreunden. Bereits im Jahre 2002 begeisterte sie das Osteroder Publikum. Beginn ist um 20 Uhr im „Freiheiter Hof“. Zuvor jedoch, um 18 Uhr, wird zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Da wichtige Punkte auf der Tagesordnung stehen – es finden Neuwahlen des gesamten Vorstandes statt – wird um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder gebeten.
Die Tower-Jazzband wurde 1962 in Berlin-Altglienecke gegründet. Ein Höhepunkt in ihrem Werdegang war sicherlich im Jahre 1965 die musikalische Begrüßung Louis Armstrongs im Berolina Hotel anlässlich seines Besuches in Berlin.
Ausgehend vom englischen Traditional-Jazz-Stil der 50er Jahre, ist die Tower-Jazzband um ein eigenständiges Profil bemüht. Neben bekannten Jazz-Standards umfasst das umfangreiche Repertoire Spirituals, Blues, Musical-Melodien, Dixieland und Eigenkompositionen. Einige Stücke moderner Jazzstile bereichern das Programmangebot.
Die Mitglieder der Band sind Holger Lattke (Klarinette, Altsaxophon), Götz Friedrich oder Stefan Schubert (Trompete, Kornett), Heinz-Jürgen Berger (Banjo), Friedrich Thelemann (Kontrabass), Bernd Strothmann (Schlagzeug) und Bernd Heinrich (Posaune).
Man kann sich also wieder auf einen vergnüglichen Abend mit fröhlichem Jazz freuen. – Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.