Tradition soll gewahrt werden

An der Tradition des Empfangs der Majestäten im Rathaus wird nicht gerüttelt.

Am 7. und 8. Juni wollen SG und SSV gemeinsam ein Schützenfest der kleineren Art feiern

Nachdem nunmehr auf dem Seesener Schützenplatz kein Schützenfest mehr stattfindet (der „Beobachter“ berichtete), haben sich die Verantwortlichen nach langen Gesprächen und Diskussionen dahingehend geeinigt, dass ein Schützenfest der „kleineren Art“ durchgeführt werden soll. Damit soll die Tradition des Seesener Schützenwesens erhalten und weiter gepflegt werden.
Die Seesener Schützen- und Volksfestgemeinschaft beschloss daher, am Freitag, 7., und Sonnabend, 8. Juni, ein Fest auf dem Areal der Schützengesellschaft Seesen von 1428 in der Schützenallee durchzuführen.
Die Bewirtung wird vom bewährten Team der Familie Brandt, Hotel „Alter Fritz“, übernommen. Neben den obligatorischen Getränken bietet der Festwirt weiterhin noch Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und gegebenenfalls Fischbrötchen an.
Beginnen wird das Schützenfest mit einem zünftigen Kommersabend, in dessen Rahmen der traditionelle Fassbieranstich sowie die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder der Schützengesellschaft Seesen und des Seesener Schützenvereins stattfindet.
Aber auch die sportlichen Erfolge der beiden Vereine sollen in diesem Rahmen belohnt und die Ehrenpreise der Banken – Volksbank Seesen, Braunschweigische Landessparkasse und Deutsche Bank Seesen – überreicht werden.
Die Siegerehrung des 27. Schießsport-Kombinationswettbewerb der SG Seesen findet ebenfalls in diesem Rahmen statt. Anschließend gibt es Musik, Tanz und Unterhaltung.
Der Sonnabend beginnt mit dem traditionellen Frühstück, zu dem alle Schützen und die Bevölkerung eingeladen sind. Musikalisch wird das Frühstück durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Rhüden umrahmt. Des Weiteren werden an diesem Vormittag Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder vorgenommen.
Ab 12.30 Uhr findet ein Empfang der Majestäten des Jahres 2012 im Rathaus statt. Das Königsschießen der Schützengesellschaft von 1428 mit anschließendem Kaffeetrinken und der Vergabe der Pokale des Seesener Schützenvereins von 1956 im Luftdruck- und KK-Bereich beginnt ab 14 Uhr. Gegen 16 Uhr trifft sich die Schützenjugend zur Durchführung mehrerer Spaßwettbewerbe.
Die große Proklamation der neuen Majestäten 2013 der SG Seesen und des SSV von 1956 beginnt um 18 Uhr. Um 19.30 startet der Wettkampf um den König der Könige aller Majestäten der beiden schießsportlichen Vereinigungen.
Am Abend, 20 Uhr, geht der große Schützenball über die Bühne – mit Musik der „Partyretter“ und einigen Showeinlagen. Dabei findet auch die Proklamation des Königs der Könige statt.
Der Montag beginnt um 9.30 Uhr mit der Teilnahme an einem Gottesdienst in der St.- Andreas- Kirche. Anschließend, gegen 10.30 Uhr, trifft man sich noch einmal zu einem gemeinsamen Frühstück im Schützenhaus der SG Seesen, um die Festtage allmählich ausklingen zu lassen.