Trike-Fahrerin aus Seesen verliert Kontrolle – schwer verletzt

Mit einem dreirädrigen Motorrad, einem sogenannten Trike, stürzte eine 46-jährige Seesenerin am Sonntagnachmittag in Kalefeld und zog sich Verletzungen an beiden Beinen zu.

Die Motorradfahrerin war im Verlauf der abknickenden Vorfahrt der Eboldshäuser Straße mit dem Hinterrad auf einem Gullideckel weggerutscht und hatte die Kontrolle über das Krad verloren. Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm noch an der Unfallstelle die ersten medizinischen Notfallmaßnahmen, bevor die Verletzte in Gandersheimer Krankenhaus eingeliefert wurde. Die 16 Jahre alte Soziusfahrerin, eine Nichte der Motorradfahrerin, hatte Glück, da sie den Sturz unverletzt überstand.
Am Motorrad war nach Angaben eines Sprechers der Polizei ein Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden.