Über 90.000 Medien gingen über Bücherei-Tresen

Der Büchereiflohmarkt war mit knapp 400 Besuchern hervorragend frequentiert.

Tolle Jahresbilanz der Stadtbücherei Seesen: Fast 33.000 Besucher gezählt und 285 neue Ausweise ausgestellt

Die Stadtbücherei Seesen kann mit den Ausleihzahlen des Jahres 2012 mehr als zufrieden sein. Sie bewegen sich weiterhin auf hohem Niveau und konnten sogar noch um sage und schreibe 7077 Medien gesteigert werden. Ausgeliehen wurden insgesamt 90.757 Medien; 32.890 Besucher wurden im vergangenen Jahr während der Öffnungszeiten und bei den verschiedenen Veranstaltungen gezählt.
Insgesamt verfügt die Stadtbücherei über 27.604 Medien.
Die Kinder- und Jugendbücher wurden 28.438-mal, Sachbücher 11.969-mal und die Schöne Literatur 19.008-mal ausgeliehen. Von den 3609 Audiovisuellen Medien wurden die Spiele 1612-mal, die Hörbücher 13.140-mal, die Kinder-Kassetten 905-mal, die CDs 1678-mal, die Medienpakete 438-mal, die DVDs 8481-mal, CD-ROMs 646-mal und die Wii-Spiele 1231-mal ausgeliehen. Die Zeitschriften – insgesamt 779 Exemplare verschiedener Jahrgänge – gingen 3211-mal über die Bücherei-Theke.
„Mehr als 6500 Personen haben mittlerweile einen Benutzerausweis der Stadtbücherei“, sagt Büchereileiterin Daniela Spötter. Aktiv benutzt hätten diesen 1475 Leser, und 285 Personen meldeten sich neu an.
Daneben stieß wieder eine Reihe von Veranstaltungen in der Stadtbücherei auf großes Interesse. Im Januar kamen 146 Besucher zur szenischen Lesung „Liebe und andere Strafen“, die von den Stillen Hunden aus Göttingen präsentiert wurde, im Februar dann waren 393 Bürgerinnen und Bürger beim großen Bücherflohmarkt dabei, und im März hatte Reni Rettstadt zu Bewegung, Entspannung und Kreativität in die Bücherei eingeladen. Diese Osterferienaktion wurde von 13 Kindern besucht.
Weiter ging es im April mit Schauspieler Frank Sommer von Eventilator Berlin, der zwei Schulklassen der Grundschulen Bücher zum Thema „Neandertaler in Niedersachsen“ vorstellte. Im Juni waren Kinder aus drei Kindergärten zu Gast, die ein lustiges Programm rund um das Spiel „Zicke Zacke Hühnerkacke“ erwartete. Es folgten zwei Lesungen mit dem Schriftsteller Fabian Lenk. Dieser las für Kinder der Realschule aus seinen Büchern „Die Schatzjäger“ und für Kinder der Hauptschule aus „Die Zeitdetektive“. In den Sommerferien stand die Kräuterhexenerlebniswerkstatt mit Sandra Raupers-Greune auf dem Programm, und Anfang August führte der DRK-Ortsverein Seesen mit 40 Kindern eine Einführung in Erster Hilfe durch. Während der Sommerferien nahmen über 200 Kinder an einer Büchereirallye rund um Bücherhelden teil. Im September kamen Kinder aus zwei Kinderkrippen in den Genuss einer kindgerechten Vorlesestunde.
Ende September war der Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf im Saal des Bürgerhauses zu Gast und las aus seinem Buch „Ostfriesenangst“. 120 begeisterte Zuhörer waren gekommen, und im Oktober war Ursula Nentwich vom Landkreis Goslar im Rahmen der Vorlesestunde in der Stadtbücherei zu Gast, um 60 Kindern und Eltern zu erklären, wie man seine Zähne richtig pflegt. Anfang November präsentierten die Stillen Hunde ihr Kinderstück „Herr Faust will alles wissen“ vor 80 Kindern und Eltern. Im gleichen Monat las Margot Unbescheid auf Einladung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes aus ihrem Buch „Alzheimer – Das Erste Hilfe Buch“, und der AKIT (Arbeitskreis für Integration) stellte sein Kochbuch „Internationale Köstlichkeiten aus Seesen“ in der Stadtbücherei vor. In der Vorweihnachtszeit bot die Stadtbücherei allen Kindern an, einen Brief an den Weihnachtsmann in Himmelsthür zu schreiben. 67 Kinder nutzten das Angebot.
Auch 2012 fand jeden Donnerstag um 16 Uhr im Vorleseraum der Stadtbücherei eine Vorlesestunde für Kinder ab fünf Jahren statt, die von ehrenamtlichen Vorlesern gestaltet wurde. In den 50 Wochen wurde 17-mal ein Bilderbuchkino vorgeführt. Insgesamt besuchten 1245 Kinder die Vorlesestunden, das waren 149 mehr als im letzten Jahr.
Außerdem besuchten neun Schulklassen und zwei Kindergartengruppen die Stadtbücherei im letzten Jahr und lernten diese durch eine Führung besser kennen. Drei Kindergartengruppen wurde ein Bilderbuchkino vorgeführt. Mehrere Schulklassen übernachteten in der Stadtbücherei und erlebten eine aufregende Lesenacht.
Das Team der Stadtbücherei nutzte die Jahresbilanz auch, um sich bei allen Helfern – insbesondere beim DRK Seesen, beim Gesundheitsamt Goslar, bei den ehrenamtlichen Vorlesern, bei Sandra Raupers-Greune, Reni Rettstadt, dem AKIT und dem Paritätischen – zu bedanken, durch die die Durchführung einiger Veranstaltungen erst möglich wurde.