Überragende Leistung zum Saisonabschluss

Seesen (fh). In seinem letzten Spiel als Betreuer ging es für Frank Helfensteller und seine Fußball-B-Junioren des SVUnion Seesen gegen die JSG Hees. Auf Grund von Verletzungen und dem Fehlen weiterer Spieler standen dem SV Union Seesen nur noch neun Aktive zur Verfügung. Die Unioner waren aber trotz der Unterzahl voll bei der Sache. Wie erwartet war die Seesener B-Junioren in der Abwehr gleich gefordert, aber die Spieler um Jan Bebenroth, Andrei Romandschuk und Ramon Brill hatten alles im Griff. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Die Seesener waren davon unbeeindruckt und glichen noch vor der Halbzeit durch Timmy Winkler aus.
Nach der Pause gingen die Gäste erneut in Führung. Kurz darauf bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen und markierten das 1:3. Eigentlich dachte nun jeder, dass das Spiel zum Debakel für die Unioner würde, doch sie wurden eines Besseren belehrt. Angetrieben von Dennis Konrad spielten die Seesener die Gäste trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit an die Wand. In der 65. Minute kamen die Unioner zum 2:3-Anschlusstreffer durch Alex Rosenhof. Die Mannschaft um Kapitän Chau-Naht Nam machte weiter und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Die vereinzelten Konter der Gäste machte Marc Helfensteller mit einigen Glanzparaden zu Nichte. Was die Unioner an diesem Tag läuferisch und kämpferisch leisteten war überragend.
In der 70. Minute fiel dann der hochverdiente Ausgleich durch Ersan Rustemi. Betreuer Frank Helfensteller wäre mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden gewesen, aber seine Mannschaft wollte mehr. Und in der 76. Minute kam das eigentlich Unmögliche und der SV Union ging durch Timmy Winkler mit 4:3 in Führung. Nach Spielende waren alle völlig fertig und die Freude war groß angesichts dieser großartigen Leis­tung. Einen Spieler aus dieser Mannschaft herauszuheben ist kaum möglich, da alle für den Sieg verantwortlich waren.