...und plötzlich gehen dem Prinzen die Augen auf!

Puppenspieler Bernd Linde entführte die...

Puppenspieler Bernd Linde in der Grundschule Am Schildberg – Kinder erleben ganz besondere Reise ins Mittelalter

„Es lebe der König!“ – Eine musikalische Mittelaltergeschichte mit fröhlichen Liedern, großen geschnitzten Tischfiguren und den zuschauenden Kindern als Volk durften die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Schildberg in dieser Woche miterleben.
Ein paar Worte zum Inhalt: Prinz Johannes soll die Königsherrschaft im Land übernehmen. Aber viel lieber reitet er aus und singt dem Volk Lieder zur Laune vor. Seine Tante Isolde, deren Gemahl Heinrich und Ritter Adalbert von Adlerauge wollen ebenfalls den Königsthron besteigen. Auf verschiedenste Weise planen sie, den Prinzen aus dem Weg zu räumen. Nur die kluge und schöne Magd Rosa weiß das jedes Mal zu verhindern. Noch ist Prinz Johannes „blauäugig“, doch bald schon gehen ihm die Augen auf – auch für Rosa, die doch nur eine einfache Küchenmagd ist...
„Es gelang Puppenspieler Bernd Linde, die Kinder auf spielerische Weise mit dem Leben im Mittelalter und den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen vertraut zu machen“, sagt Schulleiterin Martina Starke. Als Volk wurden die Jungen und Mädchen mit in das Geschehen integriert. Auch musikalisch erlebten die Kinder das Mittelalter. So begleiteten sie die Aufführung mit einigen Liedern und klatschten mit.
Die Aufführung verging wie im Flug. Am Ende konnten die Schüler der Grundschule am Schildberg auf zwei erlebnisreiche Unterrichtsstunden der besonderen Art zurückblicken.