Viel Beifall für Krippenspielaufführung

Traditionelles Weihnachtsspiel der Bornhäuser Kiga-Kinder vor vollem Haus

Es gehört schon zur guten Tradition, dass sich die im Kindergarten Bornhausen betreuten Kinder zum Abschluss eines Jahres noch einmal ins Rampenlicht rücken. Dann nämlich, wenn die Kleinen zum Weihnachtsspiel laden und dabei selbst in die Rollen der einzelnen Figuren schlüpfen.

Von Karsten Knoblich

Bornhausen. Am Dienstag war es wieder so weit: Zur Aufführung eines kurzen, mit Musik untermalten Krippenspiels hatten sich die Eltern und auch das eine oder andere Großelternteil in großer Zahl in den Räumlichkeiten des Kindergartens eingefunden. Wie gewohnt war die Vorstellung komplett ausgebucht.
Das Stück hatten die Kinder zuvor natürlich eifrig einstudiert. Als Maria und Josef, als Hirten, Engel und Könige aus dem Morgenland präsentierten sie es nach der Begrüßung durch Kiga-Leiterin Anne Steinicke gekonnt unter Hilfestellung des Kindergarten-Teams. Nach dem verdienten Applaus stimmte man zusammen noch das Lied „Kling, Glöckchen, klingelingeling...“ an.
Danach kamen die Eltern und der Nachwuchs zur Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus zusammen. Dort wartete auf den Schauspielnachwuchs und die Erwachsenen ein leckeres Buffet, für das die Eltern wie gewohnt Sorge getragen hatten.
Bevor die Kleinen endgültig in die Weihnachtsferien verabschiedet werden, ist es in diesem Rahmen üblich, dass ihnen auch der Weihnachtsmann einen Besuch abstattet. Das tat er auch diesmal, allerdings hatte er aus Termingründen schon in der vergangenen Woche vorbeigeschaut.