Viel Wissensdurst, hohe Selbständigkeit

Auch Klinik-Geschäftsführer Stefan Menzel und Prof. Dr. Jan R. Ortlepp wohnten der Examensfeier im Mehrzweckraum der Asklepios Kliniken bei.

Niedersachsenweit einmalig: Erster Krankenpflegeschüler-Kurs in Teilzeit beendet

Erstmals wurde an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Seesen ein Teilzeit-Kurs zum Examen geführt. Sogar Niedersachsenweit ist dieser Teilzeit-Kurs einmalig. Wie Schulleiter Wolfgang Nowak während der Abschlussfeier am vergangenen Donnerstag im Mehrzweckraum der Asklepios Kliniken Seesen betonte, hätten die Schüler die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hervorragend unter einen Hut bekommen. Unter den Neu-Examierten befanden sich auch einige alleinerziehende Mütter.

Neben Schulleiter Wolfgang Nowak betonte auch der Prüfungsvorsitzende von der Landesschulbehörde die guten Leistungen der qualitativ hochwertigen und vorbildlich durchgeführten Prüfung. Die Schüler hätten eine hohe Motivation an den Tag gelegt gepaart mit viel Wissensdurst und hoher Selbständigkeit.
Stellenweise habe man aber auch Konfliktsituationen hervorgerufen durch die Lebenserfahrung der Schüler gegenüber jüngeren Praxisanleitern erlebt. Zu den Gratulanten zählte auch der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Jan R. Ortlepp sowie die stellvertretende Schulleitung Verena Wilmking. Musikalisch wurde die Feierstunde von Karin Koch untermalt.

Die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule: Sandra Bischof, Laura Böttger, Nadine Großmann, Simone Haas, Nicole Kreickenbom, Alexandra Mävers, Nadine Neumann, Christina Peetz, Gabriele Pidun, Yvonne Quentin, Kerstin Riesen, Daniel Schmidt und Irina Schneider.