Vince Ebert beim Kulturforum: Freikarten-Aktion am Mittwoch

Am Sonnabend in der Seesener Aula: Vince Ebert.

Um 11 Uhr anrufen und gewinnen / Programm: „Freiheit ist alles“

„Wir Deutschen sind so frei wie nie zuvor, aber was wir aus dieser Freiheit machen, ist unfreiwillig komisch. Wir haben die Demokratie erkämpft, aber bei der Europawahl stimmen genauso wenig Bundesbürger ab wie beim Finale von Big Brother (vielleicht weil die Kandidaten ähnlich charismatisch sind). Wir haben Pressefreiheit und erfinden mit Facebook und StudiVZ eine Stasi auf freiwilliger Basis. Und trotz Religionsfreiheit diskriminieren wir unschuldige Raucher und pferchen sie in aufgemalte Quadrate.“
Nach seinem Erfolgsprogramm „Denken lohnt sich“ begibt sich der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert auf die Suche nach der Freiheit. Was genau ist der freie Wille? Wer hat die Freiheit erfunden? Und warum ist die Schere zwischen Arm und Reich eigentlich eine Grillzange? Vince Ebert wandelt auf den Spuren von Freidenkern und Denkfreien. Vom Dalai Lama (Free Tibet) bis zu David Hasselhoff (I’ve been looking for freedom). Denn seit jeher ist Freiheit ein typisch männlicher Traum. Andererseits zeigen Studien: Männer, die frei und ungebunden sind, verwahrlosen und sterben früher. Sollte man sich also freiwillig an einen Partner binden oder lieber das Risiko der freien Liebe eingehen?
Ebert: „Freiheit ist alles – aber stell dir vor, keiner geht hin. Sind wir vielleicht doch nicht so frei, wie wir glauben? Und wenn doch, wie hoch ist der Preis der Freiheit? Und kann man überhaupt noch innere Freiheit durch Erleuchtung erlangen, obwohl die EU Glühbirnen verbietet?“ Vince Ebert, der am 11. Februar, 20 Uhr, beim Kulturforum gas­tiert, kennt die Antworten und geht an die Grenzen. Und darüber hinaus. – Morgen Punkt 11 Uhr (05381) 936517 anrufen und Freikarten gewinnen. Wer leer ausgeht, kann Tickets beim „Beobachter“ und in der Buchhandlung Isabella Beier kaufen.