Volksbank in Seesen veranstaltet Schulleiterbrunch

Die Schulleiterinnen und Schulleiter aus den Regionen Alfeld, Bad Gandersheim, Seesen und Bockenem folgten der Einladung der Volksbank Seesen zum 1. Schulleiterbrunch. (Foto: bo)

Schulleiter aus dem Geschäftsgebiet treffen sich zum Gedanken- und Informationsaustausch

Seesen. Zum ersten Mal hat die Volksbank in Seesen zum Schulleiterbrunch sämtliche Schulleiterinnen und Schulleiter aus ihrem Geschäftsgebiet eingeladen. Ziel war es, den Schulleitern eine Plattform zu geben, auf der beide Seiten Informationen austauschen können. Insgesamt sind 21 Schulleiterinnen und Schulleiter der Einladung gefolgt. Die Vorstände Dieter Brinkmann und Wolfgang Keunecke wiesen darauf hin, dass die bisher gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Schulen fortgesetzt werden soll. Das erste Thema behandelte den Internationalen Jugendwettbewerb jugend creativ, der von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in diesem Jahr zum 42. Mal veranstaltet wird. Monika Zieschank, Mitarbeiterin der Abteilung Werbung/Öffentlichkeitsarbeit, stellte den Wettbewerb den Anwesenden vor und warb um zahlreiche Teilnahme. Der Wettbewerb biete die Möglichkeit, dass sich die Schülerinnen und Schülern mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen. Ferner wird die Kreativität gefördert. Für die Volksbank sei der Wettbewerb auch ein Beitrag zur Persönlichkeitsbildung. Dieter Brinkmann weist darauf hin, dass im Land der Dichter und Denker auch die musische Ausbildung nicht zu kurz kommen darf. Als jahrelanges Jurymitglied konnte Ulrike Fürle, selbst ehemalige Lehrerin der Grundschule in Bad Gandersheim, einen Einblick in die Bewertungsarbeit der Jury geben, die die Einsendungen des Wettbewerbes kritisch unter die Lupe nehmt und darüber entscheidet, welche Arbeiten im Wettbewerb in die nächst höhere Auswahl kommt.
Im nächsten Vortrag stellten Isabel Bothe und André Hüsken, beide Jugendmarktbeauftragte der Volksbank, das Thema „Jugend und Finanzen“ vor. Hierbei handelt es sich um ein Schulserviceportal, das über verschiedene Initiativen und Projekte der Volksbanken und Raiffeisenbanken informiert. Die Schulen haben die Möglichkeit, sich aus dem Internet Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblätter für den Unterricht herunter zu laden. Es enthält außerdem eine Plattform für Schüler, um sich mit dem Thema Geld auseinanderzusetzen.
Bevor Personalentwickler Ulrich Schneider zum dritten Punkt auf der Tagesordnung zu sprechen kam, waren die Teilnehmer zu einem Brunch eingeladen.
Hierbei ergaben sich viele Möglichkeiten des gegenseitigen Austausches von Erfahrungen und dem eben gehörten Themen.
Ulrich Schneider gab anschließend eine Übersicht über die Aktivitäten zwischen Schulen und Volksbank. Er wies auf verschiedene Vorträge hin, die die Mitarbeiter bereits seit Jahren in den Schulen zu den unterschiedlichsten Themen wie beispielsweise „Schuldenfalle Handy“ oder „Kreditrating für junge Landwirte“ halten. Außerdem ist die Volksbank seit Jahren mit der JUMP!-Jobbörse in den Schulen im Landkreis Goslar und Bad Gandersheim gern gesehener Gast in den Schulen. Schneider ermunterte die Teilnehmer, auch weiterhin auf diese Zusammenarbeit zu bauen. Im Anschluss an den Vortrag warb auch Dieter Brinkmann um weitere Themen, die sowohl die Schulen, als auch die Volksbank gemeinsam den Schülerinnen und Schülern näher bringen können. Er bot hier eine enge Zusammenarbeit an, auch, um im vielleicht im nächsten Jahr einen weiteren Schulleiterbrunch veranstalten zu können. Er sehe diese Plattform als ein weiteres Kommunikationselement zwischen den Schulen und der Volksbank.