Volles Haus beim kunterbunten Spaßnachmittag

Zwei auf der Seilbrücke. (Foto: Fender)

In der Sporthalle am Schildberg legt auf Einladung des MTV Seesen wieder das große Narrenschiff ab

In der Karnevalszeit Anfang Februar hatten die größeren und kleinen „Jecken“ unter den Kindern des MTV Seesen auch ihre große Stunde, als es für sie und ihre Freunde am vergangenen Sonnabend wieder hieß: In der großen Sporthalle am Schildberg tobt abermals der Bär beim „Kunterbunten Spiel- und Spaßnachmittag“.  
Phantasievoll verkleidet, hübsch kostümiert und bunt geschminkt stürmten sie als finster dreinblickende FBI-Agenten, als Pippi Langstrumpf, als Prinzessinnen, Hexen, Feuerwehrmänner, und, und, und aufs Neue die große Turnhalle, wo das Team um Bianca und Hardy bereits einen viel Abwechslung bietenden Parcours liebevoll aufgebaut und die Halle bunt geschmückt hatte.
Hier konnten die Kinder nach Herzenslust über die kleinere Trampolinstrecke springen, in einem Planschbecken angeln, den „heißen Draht“ der Harzenergie ausprobieren – ihn hatte dankenswerterweise Ansgar Brauner organisiert –, auf dem großen Trampolin unter Anleitung auch zeigen, was sie so drauf hatten, mit dem Rollbrett die steile Rampe hinabsausen, über den Schwebebalken balancieren, die Hüpfburg unsicher machen, sich in der großen „Affenschaukel“ verschaukeln lassen, an der Schaumkuss-Wurfmaschine etwas Süßes ergattern, nach dem „Gletscherspaltenaufstieg“ aus recht großer Höhe auf den Weichboden springen oder auch ganz entspannt mit Buntstiften kleine Kunstwerke erschaffen. Wer wollte, durfte auch seine Fähigkeiten auf dem eigens für diesen Nachmittag angemieteten Air-Track, einem überdimensional großen Luftmatratzenkissen, versuchen oder konnte in einer zwischendurch mal ganz schnell eingelegten Pause – man hätte sonst ja möglicherweise etwas anderes verpassen können – in der Hallen-Cafeteria auch eine Waffel „verdrücken“ oder einen Schluck trinken. Und wer auch noch beim Spiel um die lukrativen Preise dabei sein wollte, der war in der Hallenecke, über der die Luftballons in einem großen Netz hingen, richtig aufgehoben.
Am späteren Nachmittag ging dann dieser überaus fröhliche und turbulente Spiel- und Spaßnachmittag des MTV Seesen – für viele wie immer wieder viel zu früh – zu Ende. Dass er im nächsten Jahr mit Sicherheit wieder eine ebenso glänzende Fortsetzung haben wird, dafür stehen alle Aktiven des Organisationsteams schon heute ein. Ihnen wird an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für die viele Mühe gesagt. Ein Dank geht aber auch an die Eltern, die vielfach in eigenen hübschen Kostümen dem ausgelassenen Treiben ihrer Lieben beiwohnten.