Vom zarten Pflänzchen zum großen Baum

Fit wie ein Turnschuh und seit 40 Jahren aktiv: der MTV-Lauftreff.

Lauftreff im MTV Seesen feierte 40-jähriges Bestehen

Wie schnell doch die Zeit vergeht: Der Lauftreff im MTV Seesen konnte in diesen Tagen im Saal des Bürgerhauses seinen 40. Geburtstag feiern. In dem festlich geschmückten Saal fanden sich 96 Lauftreffler ein – Ehemalige und Aktive und allen voran die „Mutter“ des Lauftreffs, Renate Riesen. Musikalisch aufgelockert wurde der Abend vom Nachwuchsorchester „17komma5“ unter der Leitung von Professor Dr. Michael Koch. Horst Scheerer und Günter Stegemann waren es, die eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte noch einmal Revue passieren ließen.
Am 18. September 1977 schlug die Geburtsstunde. Startpunkt damals wie heute war der Steinway-Park. Als Ausrichter zeichnete der MTV Seesen mit Unterstützung der AOK verantwortlich. Initiatorin war Renate Riesen, die später auch als Abteilungsleiterin tätig war.
Gelaufen wurde unter dem Motto: „Trimm-Trab ins Grüne“, „Laufen ohne zu schnaufen“ und „20 Jahre 40 bleiben“. Bei der Eröffnungsveranstaltung waren mit von der Partie Seesens Bürgermeister Karl Fuhse, dessen Stellvertreter Wilhelm Gerke, die Ratsherren Joachim Heermann und Rudolf Götz sowie Heinz Gossen als Vertreter der Verwaltung. Auch dabei waren die Mitglieder des MTV-Vorstandes unter Laurin Hauenschild und Vertreter der AOK. Ungefähr 100 Sportler hatten sich eingefunden. Gelaufen wurde in unterschiedlichen Leistungsgruppen unter der Leitung von Renate Riesen, Dieter Riemer, Nikolaus Schmidt und Bernward Steinkraus in und um den Steinway-Kurpark.

Mehr zum Jubiläum lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des „Beobachters“ vom 9. Oktober 2017.