Von Bildung über Rüstungsetat bis Rente

Patrick Kriener, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, begrüßte Sigmar Gabriel. Bevor er sich den Fragen der zahlreichen Gäste stellte, nahm er zunächst auf der roten Bank Platz.

Sigmar Gabriel stellt sich Fragen des Seesener Publikums / Bekenntnis zur Provinz

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl am 24. September hat Fahrt aufgenommen. Das wird auch mit Blick auf die Termine des deutschen Außenministers und SPD-Spitzenkandidat im Wahlkreis 49 Salzgitter/Wolfenbüttel Sigmar Gabriel mehr als deutlich. Wolfenbüttel, Salzgitter, Seesen – das ist keine neue Bahnverbindung, sondern die Stationen seiner Wahlkampftour an diesem Tag. Jeder Termin für sich ist spannend. Das Themenspektrum ist offen, das unterstreicht er auch mit seiner Aussage: „Sie können mich alles fragen von Diesel bis Rente“. Davon machte das Seesener Publikum ordentlich Gebrauch. Zudem traf er auf ehemalige Weggefährten aus seiner Zeit im Goslarer Kreistag wie den stellvertretenden Landrat Horst Brennecke und den Mechtshäuser Rolf Mild.

Mehr zu diesem Thema können Sie in der gedruckten Ausgabe des "Beobachters" vom 18. August 2017 lesen.