Von heute an gibt es die neuen EU-Führerscheine

Vereinheitlichung der 110 unterschiedlichen Fahrlizenzen in der EU / Alte „Lappen“ gelten aber noch 20 Jahre

Ab dem heutigen Montag stellt die Führerscheinstelle des Landkreises Goslar nur noch den neuen EU-Kartenführerschein aus. Dies gilt für die erste Erteilung einer Fahrerlaubnis ebenso wie für ihre Verlängerung oder den Ersatz eines verlorenen Führerscheins. Am Wochenende traten in allen EU-Mitgliedsstaaten ähnliche Regelungen in Kraft, die helfen sollen, die mehr als 110 unterschiedlichen Führerscheine in der Europäischen Union (EU) zu vereinheitlichen. Die neuen Kartenführerscheine im Kreditkartenformat sind fälschungssicherer als ihre Vorgänger und werden problemlos in allen EU-Mitgliedsstaaten anerkannt. Sie gelten 15 Jahre lang. Nach aktuellem Stand muss danach nur ein neues Dokument ausgestellt werden. Zusätzliche regelmäßige ärztliche Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sollen damit nicht verbunden werden. Die Fahrerlaubnis selbst bleibt wie bisher unbefristet.
Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar ausgestellt wurden, behalten noch 20 Jahre lang ihre Gültigkeit. Sie müssen bis spätestens 19. Januar 2033 umgetauscht werden. Dies gilt für die alten grauen oder rosafarbenen Dokumente und auch für die seit 1999 ausgestellten Kartenführerscheine. Der Zeitraum kann ausgeschöpft werden, eine sofortige Umtauschpflicht besteht nicht.
Wer allerdings im EU-Ausland ein Kraftfahrzeug fahren möchte, sollte einen Führerschein im Scheckkartenformat mitnehmen. Die alten „Lappen“ werden häufig nicht mehr anerkannt und zum Teil werden sogar Bußgelder fällig.
Weitere Informationen rund um den Führerschein gibt es telefonisch im Straßenverkehrsamt unter (05321) 376992 oder im Internet unter www.landkreis-goslar.de in der Rubrik Bürgerservice/Auto & Verkehr.