Wachwechsel beim Seesener Landfrauenverein

Der neue Vorstand der Seesener Landfrauen: (von links): Heide Millies, Silvia Kruse, Elvira Engelhardt, Christa Müller, Magret Schröder, Martina Hirschfeld, Gerlinde Täschner, Ilse Dore Bokelmann und die Kreisvorsitzende Regina Möllhoff.
 
Gertrude Hans gab das Wahlergebnis bekannt.

Martina Hirschfeld löst Christa Müller als 1. Vorsitzende ab / Präsente für verdiente Vorstandsmitglieder

Wachwechsel bei den Seesener Landfrauen: Martina Hirschfeld löst Christa Müller bei den Seesener Landfrauen als 1. Vorsitzende ab. Das ist das Ergebnis der Jahreshauptversammlung, die jetzt im Ratskeller in Seesen über die Bühne ging.


Seesen (bo/uk). 97 Mitglieder des Vereins waren zur Zusammenkunft in den Ratskeller gekommen. Vorsitzende Christa Müller begrüßte die Anwesenden. Nach dem obligatorischen Kaffeetrinken begann der Rückblick auf das Jahr 2010. Im Weiteren berichtete die Vorsitzende von ihrer Vorstandsarbeit. Die Schriftführerin ließ das vergangene Jahr mit allen Aktivitäten Revue passieren. Anschließend gab die 1. Kassiererin den Kassenbericht ab. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen und beantragten nach Prüfung die Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes. Als Prüfer für das Jahr 2011 wurden Doris Karlow und Rita Grotjahn gewählt.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden im weiteren Verlauf Edelgard Lohmann, Gisela Bögner, Astrid Winkel, Emmi Liebschwager, Rita Grotjahn und Heidi Vogler geehrt. Im Anschluss daran wurden die Kandidatinnen zur Wahl des Vorstands von Gertrude Hans als Wahlleiterin vorgestellt. Der Wahlvorstand hatte alle neu zu besetzenden Posten auf einem Zettel gedruckt, an alle anwesenden Mitglieder verteilt und gebeten, ihre Stimmen abzugeben. Die Vorschläge wurden einstimmig angenommen, und auch die Kandidatinnen stimmten nach der Befragung zu, die Ämter anzunehmen.
Der neue Vorstand setzt sich dementsprechend wie folgt zusammen:
1. Vorsitzende: Martina Hirschfeld aus Seesen, 2. Vorsitzedne: Ilse Dore Bokelmann aus Rhüden, Schriftführerin: Magret Schröder aus Herrhausen, 2. Schriftführerin: Gerlinde Täschner aus Ildehausen, 1. Kassiererin: Heide Millies aus Herrhausen, 2. Kassiererin: Silvia Kruse aus Ildehausen, 1. Beisitzerin: Elvira Engelhard aus Bilderlahe, 2. Beisitzerein: Christa Müller aus Ildehausen und gleichzeitig Ansprechpartner für Fahrten und Reisen.
Als erste Amtshandlung bedankte sich Martina Hirschfeld bei dem Wahlvorstand für die gute Durchführung. Alle Landfrauen waren dankbar für die Besetzung der Posten und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit. Ausgezeichnet als scheidende Beisitzer wurden Bärbel Steinhoff, Astrid Winkel, Erika Schlimme und Rita Grotjahn mit Blumenpräsenten.
Kreisvorsitzende Regina Möllhoff überreichte mit lobenden Worten eine Ehrungsurkunde des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Hannover an die bisherige 1. Schriftführerin Ingrid Waltner, 2. Schriftführerin Edith Mackensen und Ingrid Beese als Kassiererin. Da Christa Müller weiterhin Vorstandarbeit leistet, wurde sie „nur“ mit Blumen bedacht, aber mit einer Urkunde für ihre Kreisverbandsarbeit geehrt. Blumen bekamen auch die ausscheidenden Vorstandsmitglieder von ihrem Ortsverein. Christa Müller begrüßte die jetzige Vorsitzende Martina Hirschfeld ebenfalls mit Blumen, natürlich in der gelben Farbe der LandFrauen-Biene.
Inzwischen hatte Pastor i. R. Kurt Hoppe Leinwand, Laptop und Beamer aufgebaut und wollte seine Ausführungen mit Bildern ausschmücken. Leider hat ihm die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht, und so erzählte er in anschaulicher Weise von dem Projekt Rauna in Lettland. Man könne sich gar nicht vorstellen, wie groß die Not im Winter in Lettland ist. Wenn bei 31 Grad minus auch noch die Nahrung fehlt, weil ein Rentner dort mit umgerechnet 50 bis 60 Euro im Monat auskommen müsse, so Kurt Hoppe.
Selbst die Begleiter der Hilfstransporte waren von dem Elend betroffen und entsetzt. Inzwischen sind etliche Transporte nach Rauna gebracht worden. Eine Kleiderstube ist dort eingerichtet worden, und für einen sehr kleinen Betrag können sich die Menschen dort mit warmer Kleidung eindecken – so weit diese vorhanden ist. Die Lettlandhilfe Seesen arbeitet mit dem Spangenberg-Werk in Helmstedt zusammen, und so kommen die Hilfsgüter stets trocken und sicher an. Allen Helfern dieser Hilfsorganisation gebühre ein großes Dankeschön. So bedankte sich auch Martina Hirschfeld bei dem Ehepaar Hoppe für den Vortrag.
Zum Abschluss der Veranstaltung las die neue Vorsitzende ein Gedicht vor und verabschiedete alle Teilnehmer nach einer gelungenen Veranstaltung.