Wanderpokal ging an den MTV Seesen

Siegermannschaft des MTV Seesen. (Foto: Sander)
 
Den Basketball durch einen Gymnastikreifen prellen – eine der Übungen. (Foto: Sander)

Frauen-Fitness-Treffen hat sich zu einer festen Größe etabliert

Auch das inzwischen 16. Frauen-Fitness-Treffen des MTV Seesen stieß wieder auf eine außerordentlich große Resonanz – insgesamt 83 Teilnehmerinnen aller Altersgruppen aus elf Vereinen einschließlich einer „Auswärtigen-Mannschaft“ fanden sich auf Einladung der Abteilungsleiterin Gymnastik beim MTV, Melanie Wilhelm-Baszynski, am zurückliegenden Wochenende in der große Sporthalle II des Schulzentrums an der St.-Annen-Straße zu einem breit gefächerten Mitmachprogramm zusammen.
Die Teilnahme an diesen Frauen-Fitness-Treffen, zu dem immer im Herbst eingeladen wird, hat sich für viele Frauen bereits zu einer festen Größe in ihrer sportlichen Terminplanung herauskristallisiert. Und wie man sieht, sprechen auch die Teilnehmerinnenzahlen für sich. Sportlerinnen aus den Vereinen SV Union 03 Seesen, MTV Bornhausen, TSV Mechtshausen, TSV Münchehof, DGC Münchehof, MTV Astfeld, MTV Bornum, VfL Seesen und dem Gastgeberverein MTV Seesen nahmen an diesem sportlich-fröhlichen Wettkampf teil, wobei wieder versucht wurde, mit dem Veranstaltungsprogramm allen Interessengruppen gerecht zu werden.
Als neue Teilnehmerinnen in dieser Runde konnten die Damen des TSV Lutter und der „Auswärtigen-Mannschaft“ erstmals recht herzlich begrüßt werden. Auswärtige deshalb, weil sich hier (ehemalige) MTV-Mitglieder zu einem Team zusammengefunden hatten, die im Anschluss an das Treffen als Gäste an der bis dahin immer noch ausstehenden Jubiläumsfeier anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Gymnastik-Gruppe von Ulla Müller teilnehmen wollten. Für ihre Verbundenheit zum MTV nahmen sie dafür auch die weiten Wege auf sich und reisten beispielsweise aus Berlin oder aus dem brandenburgischen Neuruppin nach Seesen an.
Vor Beginn des eigentlichen „Wettkampfes“ waren es die jungen MTV-Mädchen Kathleen Rose und Caroline Bernsdorf, die auf Einrädern eine gekonnte Show-Einlage darboten.
Als Einstieg in das gemeinsame Sporterlebnis dieses Nachmittags war Fitness-Gymnastik zum Mitmachen angesagt, bis es dann mit Gesundheitsgymnastik nahtlos weiterging. Nach dem Aufwärmen konnten die Damen dann beim Fitnesstest über fünf Übungsstationen beweisen, wie fit sie tatsächlich sind, und zusammengefügt in Mannschaften zu jeweils fünf Teilnehmerinnen oder als „Einzelkämpferinnen“ um den „Mach-mit-Bleib-fit“- Wanderpokal kämpfen.
Und dass alle Damen ausgesprochen fit sind, beweisen ihre erzielten Ergebnisse, die immer relativ konstant sind und zum Schluss vielfach nur um Nuancen voneinander abwichen. Interessant ist dabei die Tatsache, dass sich drei Mannschaften immer wieder um die begehrten drei Plätze auf dem Treppchen streiten, und zwar sind es: TSV Münchehof, TSV Mechtshausen und MTV Seesen/Dienstagsgruppe.
War im vorigen Jahr die Mannschaft des TSV Mechtshausen der Sieger, so stellte dieses Mal der MTV mit Krista Steinmann, Minika Kammann, Christa Ryczko, Uschi Ahrens und Marlis Kiehne das Siegerteam mit vollen 125 Punkten. Sie bekamen den vielbegehrten „Mach-mit-Bleib-fit“-Wanderpokal überreicht. 2012 erreichten sie den 3. Platz.
Auf die Punktzahl von 124 Punkten und somit auf den 2. Platz kamen die Damen der Mannschaft des TSV Münchehof I mit Marianne Zisser, Inge Kasten, Dorli Winkler, Angelika und Hedda Kolle. Diesen 2. Platz hatte die Mannschaft 2012 auch erreicht, damals mit 113 Punkten.
Mit der „Bronzemedaille“ des 3. Platzes hätten sich bei jeweils erreichten 122 Punkten insgesamt vier Mannschaften zufrieden geben müssen, wäre da nicht die Absprache, dass bei Punktegleichstand die Mannschaft mit dem jeweils höheren Lebensalter den Vorzug erhält. Und das war in diesem Falle der TSV Mechtshausen.
Und hier ein Auszug aus der weiteren Siegerliste: 4. MTV Seesen/Anneliese (122), 5. MTV Seesen/Ulla (122), 6. TSV Münchehof II (122), 7. „Auswärtige Mannschaft“ (121), 8. VfL Seesen (121), 9. MTV Astfeld (120), 10. MTV Bornum (118), 11. SV Union Seesen 03 (117), 12. MTV Seesen/Rückenfitness (117). Den Trostpreis erhielt der TSV Lutter für seinen undankbaren letzten Platz und dann auch noch mit der Zahl „13“ bei 115 Punkten.
Bei den Einzelkämpferinnen, die in diesem Jahr wieder mit insgesamt 13 Damen sehr zahlreich beteiligt waren, siegte Jutta Anders vom TSV Münchehof mit 25 Punkten, dichtauf gefolgt bei gleicher Punktzahl von Heidi Steinmann (MTV Bornhausen), Elke Spintig (VfL Seesen), Monika Lüders (MTV Seesen/Bilderlahe), Gabriele Tiller (DGC Münchehof) und Anja Setzepfand-Herzog (SV Union 03 Seesen).
Dass sportliche Aktivität aber auch bis ins fortgeschrittene Alter fit halten kann, haben die fünf Damen der MTV-Seniorinnengruppe in der Zusammensetzung: Erika Hübener, Dorli Kühn, Margot Gabriel, Inge Seiert und Christa Bohn erneut anschaulich unter Beweis gestellt. Mit insgesamt 419 Lebensjahren waren sie das Team mit den fünf lebensältesten Teilnehmerinnen dieses Frauen-Fitness-Treffens, und sie konnten auf das beachtliche Ergebnis von 118 Punkten zurückblicken und als Lohn dafür auch den Senioren-Pokal entgegennehmen.
Wenn es bei den einzelnen Wettkampfstationen manchmal vielleicht auch hoch herging, so brauchte doch niemand auf Gespräche oder den Gedankenaustausch zwischendurch zu verzichten. Die Hallen-Cafeteria war mit selbstgebackenem Kuchen reichlich bestückt, und Kaffee oder Tee gab es, soviel jeder wollte.
Nach den Tänzen zum Mitmachen, der Überreichung einer kleinen Siegerauszeichnung in Form einer langstieligen Rose sowie der Verleihung der Pokale an die Siegerinnen, ging auch dieses Frauen-Fitness-Treffen zu Ende. Ulla Müller gab bei der Verabschiedung der Hoffnung Ausdruck, beim nächsten Mal wieder viele oder sogar noch mehr Teilnehmerinnen begrüßen zu können; aller Voraussicht nach wird dieses wieder nach den Herbstferien der Fall sein.