Wasserspiegelungen in der Malerei

Wann? 25.07.2014 13:00 Uhr

Wo? Städtisches Museum , Wilhelmsplatz 4, 38723 Seesen DE
Wasserspiegelungen in der Malerei – zu einem Workshop lädt der Freundeskreis Städtisches Museum ein. (Foto: bo)
Seesen: Städtisches Museum |

Freundeskreis Städtisches Museum veranstaltet am übernächstem Wochenende einen Workshop

Wie der Vorstand des Freundeskreises Städtisches Museum mitteilt, wird ein weiterer Workshop stattfinden, der nicht im Veranstaltungskalender für das Jahr 2014 aufgeführt ist. Die Kunsthistorikerin und Bildende Künstlerin, Renate Wanda Gehl aus Göttingen, die bereits im März einen Vortrag über Lyonel Feininger gehalten und an den folgenden Tagen einen Workshop über die Malweise des Künstlers im Museum durchgeführt hat, wird am Freitag, 25. Juli, von 13 bis 19 Uhr und am Sonnabend, 26. Juli, von 10 bis 16 Uhr erneut einen Mal-Workshop im Städtischen Museum leiten. Das Thema lautet „Wasserspiegelungen in der Malerei“. Gemalt werden soll in Öl, Aquarell, Acryl oder Pastell. Renate Wanda Gehl erklärt dazu, dass es auf die Menschen einen besonderen Reiz ausübe, wenn sich beispielsweise Architektur, Bäume, Berge, Schiffe oder Personen im Wasser spiegeln. Diese Spiegelungen sind je nach sonnigen oder trüben Lichtverhältnissen bei stillem oder bewegtem Wasser sehr unterschiedlich.
Allen gemeinsam in der Wiedergabe ist, dass der Bildaufbau auf einfachen, jedermann einleuchtenden Prinzipien beruht, die neben Farb- und Formenkontrasten, Wissenswertem über Komposition, Farbtheorie und Farbkonzept, Papier, Leinwand
und Pigmente vermittelt werden. Bei schönem Wetter wird am Teich hinter dem Museum gemalt. Das Material für den Workshop muss selbst mitgebracht werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Euro.
Anmeldungen für den am 25. und 26. Juli stattfindenden Work-Shop gehen direkt bei Renate Wanda Gehl unter der Rufnummer (0551) 303 99 02 oder ans Städtischen Museum, Telefin (05381) 48891.