Weihnachten im Schuhkarton: Sammlung abgeschlossen

In der Sehusaschule haben die sogenannten „Buddys“ – zusammen mit ihren Lehrerinnen Kerstin Linde und Stephanie Bruhne (hinten rechts) alle Päckchen auf Einhaltung der Zollvorschriften überprüpft und schicken sie am Montag auf die Reise nach Osteuropa und Zentralasien.

Päckchen werden in der Sehusaschule überprüft und gehen nächste Woche nach Osteuropa und Zentralasien

Die Sammlung für die Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist abgeschlossen. Wieder einmal nutzten viele Seesener die Gelegenheit, Kindern in Not Freude und Hoffnung zu schenken – indem sie sich an der weltweit größten Geschenk-Aktion beteiligen. Die Sehusaschule war dabei wieder einmal Sammelstelle und hat alle Kartons entgegengenommen. Bewährt, so erklärt Koordinatorin Stephanie Bruhne, hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten.
In der Sammelstelle der Sehusaschule haben die inzwischen – durch mehrere Jahre der Teilnahme gut geschulten „Buddys“ – zusammen mit ihren Lehrerinnen Kerstin Linde und Stephanie Bruhne in diesen Tagen alle Päckchen auf Einhaltung der Zollvorschriften überprüpft und schicken sie anschließend auf die Reise nach Osteuropa und Zentralasien.
Im vergangenen Jahr freuten sich 494.901 bedürftige Mädchen und Jungen über ein Geschenk aus Deutschland und Österreich.