Weihnachtsbeleuchtung: Heute ist Einsendeschluss

Weihnachtsbeleuchtung machen manche Häuser zu wahren Kunstwerken. Für die meisten Menschen gehört die Weihnachtsbeleuchtung inzwischen einfach dazu. Gemeinsam mit der Stadt Seesen ruft der „Beobachter“ zum großen Wettbewerb um das am schönsten beleuchtete Weihnachtshaus auf. Auf den Gewinner wartet am Heiligen Abend eine schöne Bescherung. (Foto: pixelio.de/Margit Völtz)

Seesener sind aufgerufen, am Wettbewerb teilzunehmen

Bald schon ist Weihnachten. Lebkuchen, Glühwein und der Duft von Mandeln liegt in der Luft. Es weihnachtet sehr und überall blinkt und leuchtet es bereits.

Bürgermeister Erik Homann hat sich von der Weihnachtsbeleuchtung derart inspirieren lassen, dass ihm die Idee kam, einen Wettbewerb auszuloben. Gemeinsam mit dem Seesener „Beobachter“ ruft die Stadtverwaltung Seesen noch bis heute zum großen Weihnachtswettbewerb auf. Wir suchen die schönste Weihnachtsbeleuchtung im Seesener Stadtgebiet. Jeder, der sein Haus außen weihnachtlich beleuchtet hat, kann an diesem Wettbewerb teilnehmen. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Sie schicken uns per E-Mail ein Foto ihrer Weihnachtsbeleuchtung an die Adresse webmaster@seesener-beobachter.de. Bitte schreiben Sie Ihren Namen, ihre Adresse und Telefonnummer dazu. Das Bild sollte im Querformat als JPG-Datei und in Originalgröße an uns gesendet werden. Einsendeschluss ist der heutige 16. Dezember. Die schönsten Bilder werden dann im „Beobachter“ präsentiert, und dann geht es an die Abstimmung. Pünktlich zum Heiligen Abend am 24. Dezember wird der „Beobachter“ dann das Geheimnis lüften und den Gewinner des Wettbewerbes verkünden. Es gibt tolle Preise zu gewinnen, so viel sei an dieser Stelle schon einmal versprochen. Nun sind sie liebe Leserinnen und Leser gefordert. Senden Sie uns Ihr schönstes Foto zu!