Weitere Mitstreiter für Ganztagsbetreuung in Schulen gesucht

Beim Schaukeln die Seele baumeln lassen – auch das gehört zum Betreuungsprogramm.

JulsA-Paten und -Koordinatoren wollen bei nächster Zusammenkunft für das Schulhalbjahr planen

Am Mittwoch, 23. Januar, treffen sich die JulsA-Paten und -Koordinatoren um 16 Uhr in der Grundschule „Am Schildberg“ zu einem Erfahrungsaustausch über die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule „Am Schildberg“, der Grundschule Jahnstraße und in der Grundschule Münchehof. Ganz oben auf der Tagesordnung stehen weitere Planungen im neuen Schulhalbjahr. Ziel dieses JulsA-Projektes (Jung liest und spielt mit Alt) ist es, Senior(inn)en im „Unruhestand“ im Rahmen einer Spiel- und Lesewerkstatt in die Ganztagsbetreuung der Grundschulen zu integrieren. Denjenigen, die sich bisher engagieren, macht die Kinderbetreuung viel Spaß, und die Grundschüler nehmen gern daran teil.
Interessierte Menschen sind herzlich zu diesem Treffen am kommenden Mittwoch, 23. Januar, um 16 Uhr in der Grundschule „Am Schildberg“, Schützenallee 19, eingeladen.
Der Arbeitskreis „Jung und Alt“, der Paritätische Seesen, die Grundschulen und natürlich auch die Kinder freuen sich auf weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter.
Für Fragen oder Informationen stehen Christiane Berndt, Telefon (05381) 948064, Ute Albrecht, Telefon (05381) 491807, und Sabine Wichmann, Telefon (05381) 492247, zur Verfügung.