Werkleiter Lohmann: „Ich wünsche Ihnen alles, nur keine Brände!“

In seinem Grußwort wünschte Lohmann der Werkfeuerwehr alles, nur keine Brandeinsätze.

Werkfeuerwehr CROWN zog Bilanz / Drei Fehlalarme, 26 Hilfeleistungen / Beförderungen und Ehrungen / Zwei Gründungsmitglieder der WFw gehen 2012 in Altersteilzeit

Am vergangenen Freitag reihte sich die Werkfeuerwehr der Firma „Crown“ in die zahlreichen Jahreshauptversammlungen der Wehren im Landkreis Goslar ein. Zur 28. Jahreshauptversammlung hatte der Leiter der Werkfeuerwehr Manfred Sydekum geladen.

Zu 29 Einsätzen wurde die Werkfeuerwehr im Jahre 2011 gerufen. Drei Mal blieb es bei Fehlalarmen, 26 Mal kam es zu technischen Hilfeleistungen und zur Freude von Werkleiter Klaus Lohmann blieb das vergangene Jahr ohne Brandeinsätze. In seinem Grußwort wünschte Lohmann der Werkfeuerwehr alles, nur keine Brandeinsätze. Grußworte überbrachten neben Werkleiter Lohmann der 1. stellvertretende Bürgermeister, Jürgen Ebert, Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, der Leiter des Polizeikommissariats Seesen, Helmut Fischer, der Leiter der Werkfeuerwehr KAMAX aus Osterode, Lars Kreiter, der Betriebsratsvorsitzende, Harald Kratzburg, sowie Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky.

Insgesamt vier Beförderungen nahmen Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke und Manfred Sydekum vor. Zum Werk-Hauptfeuerwehrmann wurden Robert Padditz und Dennis Johr befördert. Dirk Eicke wurde im vergangenen Jahr bereits zum Werk-Löschmeister befördert und konnte sich in diesem Jahr über die Ernennung zum Werk-Oberlöschmeister freuen. Christian Mohr avancierte zum Werkbrandmeister. Im Jahr 2011 nahmen die Kameraden der Werkfeuerwehr an diversen Tagungen unter anderen in Celle, Braunlage, Seesen und Goslar teil, sowie acht Brandschutzschulungen und Räumungsübungen durchgeführt. Gut 600 Feuerlöscher konnten in den Sommermonaten Juli und August gewartet und gereinigt werden. Ebenso führte die Werkfeuerwehr mehrere Werksbesichtigungen durch und organisierte auch deren Vorbereitungen. Zahlreiche weitere Aktivitäten schlugen im vergangenen Jahr zu buche. Auch das Vergnügen kam nicht zu kurz. In gewohnt perfekter Organisation, erarbeitete Schriftführer Horst Züchner eine 3-Tages-Fahrt nach Hamburg, Bremen und Bremerhaven.

Gemeinsam mit Werkbrandmeister Manfred Sydekum wird der Schriftführer in 2012 nach nahezu 29 Jahren aus der Werkfeuerwehr ausscheiden. Beide – Gründungsmitglieder der Werkfeuerwehr Crown – haben sich für die Altersteilzeit entschieden und werden im April, sowie Manfred Sydekum im Mai, in die wohlverdiente Freistellungsphase wechseln. Damit einhergehend wird sein jetziger Stellvertreter Christian Mohr, die Werkfeuerwehr mit Torsten Warnecke als sein Stellvertreter weiterführen.