Wieder „Doppelklick statt Doppelherz“

Ratlose Gesichter wird es nach ein paar Stunden „Doppelklick statt Doppelherz“ nicht mehr geben.

Startschuss am 24. Oktober / Realschüler wollen erneut Senioren am Computer „fit“ machen

„Doppelklick statt Doppelherz“ – unter diesem bereits bekannten Motto steht auch diesmal wieder das „Computer-Schnupperangebot“, zu dem am Donnerstag, 24. Oktober, der Startschuss fällt und das dann einmal wöchentlich von etwa 13.30 bis 15 Uhr in der Realschule im Schulzentrum angeboten wird.
Wie schon in der Vergangenheit, richtet sich auch dieser mittlerweile zum 17. Mal angebotene Computerkurs wieder an Senioren und Seniorinnen ohne oder mit nur geringen Vorkenntnissen. Ganz neu ist diesmal, dass Schülerinnen und Schüler der 8. und 10. Klassenstufe der Realschule gemeinsam diesen Grundkurs am PC anbieten werden.
So haben die Schülerinnen und Schüler der Realschule Silvio Messina, Timon Wigratz, Manuel Gomes, Daniel Suris, Josipa Zelic, Philipp Dietrich, Jannik Gaschler und Dennis Konrad gemeinsam ein Konzept erarbeitet, dass allen interessierten Senioren die Gelegenheit geben soll, sich Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC anzueignen oder bereits gering vorhandene Computerkenntnisse zu vertiefen.
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll an den insgesamt sechs Nachmittagen gezeigt werden, wie man die Möglichkeiten, die ein PC bietet, noch besser nutzen kann und soll dabei helfen, eventuelle Ängste vor der „neuen Technik“, abzubauen.
Zu Beginn dieses Kurses ist für die „Neueinsteiger im Seniorenalter“ zunächst einmal eine „Erstbegegnung mit dem Computer“ vorgesehen, damit Ausdrücke wie „Software“ und „Hardware“ in der Zukunft keine böhmischen Dörfer mehr sind.
Im weiteren Verlauf soll den Teilnehmern, anhand von vielen praktischen Übungen, das Arbeiten mit der Maus und der Umgang mit der Tastatur näher gebracht werden. So ist beispielsweise mit den Kursteilnehmern das Verfassen und Bearbeiten von Dokumenten und Briefen sowie die Verwaltung von Dateien und Ordnern auf dem PC vorgesehen.
Zum Ende des Kurses ist dann von den Schülerinnen und Schülern noch eine „Exkursion“ ins Internet geplant. Hier soll den Teilnehmern unter anderem die Nutzung von Suchmaschinen und Facebook sowie das Schreiben und Versenden von E-Mails vermittelt werden, aber auch auf die Risiken und Gefahren der Nutzung des Internets eingegangen werden.
Der Startschuss für das Projekt des Arbeitskreis „Jung und Alt“ in Kooperation mit der Realschule in Seesen fällt gleich nach den Herbstferien am Donnerstag, 24. Oktober, weitere Termine sind dann der 31. Oktober sowie der 7., 14., 21. und 28. November.
Wie die Sprecherin des Arbeitskreises „Jung und Alt“, Sabine Wichmann, mitteilte, freut man sich sehr, diesen Computerkurs erneut in Kooperation mit der Realschule Seesen anbieten zu können und hofft wieder auf eine rege Nachfrage. „Auch dieser Computerkurs eröffnet wieder etwa 15 Seniorinnen und Senioren der Kernstadt – und natürlich auch aus den Ortsteilen – die Möglichkeit, sich im Umgang mit dem PC fit machen zu lassen“, so Sabine Wichmann.
Für Fragen oder Anmeldungen steht die Mitarbeiterin des Arbeitskreises „Jung und Alt“, Sabine Wichmann, unter Telefon (05381) 492247 oder 0170-4840233 zur Verfügung.