„Wir wollen euch stark machen“

Sehusaschule begrüßt 18 neue Schülerinnen und Schüler

Unter dem Motto „Unsere Schule macht euch stärker“ wurden in der Sehusaschule 18 neue Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen willkommen geheißen. Zahlreiche Eltern und Verwandte waren aus diesem Anlass im Schulforum erschienen und verfolgten das bunte Willkommens-Programm mit Liedern und einer Theatervorführung, während den Neulingen sicherlich bereits Fragen wie „Mit wem ich wohl in eine Klasse komme?“ durch den Kopf schwirrten. 
Bevor die Namen der Klassenlehrerinnen und die entsprechende Klassenzuteilung bekannt gegeben wurden, begrüßte der Schulleiter Stefan Scherr die Gäste herzlich. Frei nach der Geschichte von Äsop „Zwei Frösche im Milchtopf“ unterstrich er die Wichtigkeit des Starkwerdens durch die Schule. Er führte besonders den Schülerinnen und Schülern die zwei Frösche vor Augen, die durstig, aber zu gierig waren und deshalb in einen Milchkrug fielen. Durch gemeinsames Strampeln und Nichtaufgeben erreichten sie, dass die Milch zu Butter wurde und sie so wieder aus dem Milchkrug heraushüpfen konnten. „Auch wir in der Sehusaschule werden versuchen, eure gesamte Energie in euch zu bündeln, um euch stark zu machen und euch weiterzubringen“, so die Botschaft des Schulleiters an die neuen Schülerinnen und Schüler. Nach dieser freundlichen Begrüßung bekamen die Einschulungskinder dann endlich ihre Schultüten von ihren Eltern überreicht. Aber auch die älteren Neuzugänge gingen nicht leer aus: ihnen übergab die 1. Vorsitzende des Fördervereins der Sehusaschule, Stephanie Bruhne, ein Willkommensgeschenk.
Gemeinsam wurde im Anschluss das Lied „Zwei kleine Wölfe“ intoniert, unterstützt durch die Begleitung von Instrumenten und einem Chor, zusammengesetzt aus verschiedenen Klassenstufen.
Die Buddys der Sehusaschule, also Schülerinnen und Schüler, die bereits besondere Stärken im Schulleben entwickelt haben, unterbreiteten im Folgenden den neuen Mitschülern ein spezielles Angebot. Sie teilten sich den Erst- und Zweitklässlern zu und werden sie in den nächsten Wochen bei der Orientierung in der neuen Schule und anfallenden Fragen und Problemen unterstützend begleiten.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7/8 unter der Federführung der Klassenlehrerinnen Renata Darmaillacq und Carolin Matenaers bewiesen im Folgenden ihr schauspielerisches Talent bei der amüsanten Aufführung „Aschenputtel hinterm Vorhang“, die große Freude bei den Zuschauern auslöste.
Für die neuen Schülerinnen und Schüler ging es dann in die Klasse zur ersten Schulstunde. Die Feier fand einen harmonischen Ausklang bei einem gemütlichen Kaffeetrinken, bei dem genug Zeit für das erste Kennenlernen war.