Wo waren die Heinz-Arbeiter?

Die Europawahl am 24. Mai war eines der Themen der ver.di-Veranstaltung am 1. Mai im Kurpark Seesen.

1.-Mai-Veranstaltung im Seesener Kurpark

Die vom ver.di-Ortsverein organisierte 1.-Mai-Veranstaltung im Seesener Kurpark war mit 37 Teilnehmern so gut besucht wie im Vorjahr. Die Gäste kamen überwiegend aus den Gewerkschaften GEW, BAU, IG Metall und ver.di.

Verwundert zeigten sich die Organisatoren, dass von der Firma Heinz, die vor der Schließung steht, keine Beschäftigten erschienen waren. Es gab rege Diskussionen an den Tischen – auch nach der Ansprache des Ortsvereinsvorsitzenden zur politischen Entwicklung in Deutschland und Europa.
Einige Entwicklungen, zum Beispiel zum Euro-Amerikanischen-Freihandelsabkommen mit Erwartungen zu Entdemokratisierung und Sozialabbau im Wirtschaftsleben mit möglichen dramatischen Folgen für die Beschäftigten, wurden nachhaltig diskutiert.
Charly Gottschalk zeigte sich erfreut, dass mit Bernd Theuser von den Linken auch ein Ratsmitglied anwesend war und sich sehr informativ an den Diskussionen beteiligt hat. Ein Dank galt den ver.di-Mitgliedern bei der Planung und dem Aufbau der Veranstaltung.