Zauberhafte Klänge im Märchenland

Die Landfrauen begannen traditionell mit Kaffee, Kuchen und vielen Unterhaltungen.

Märchenerzählerin und Harfinistin Brigitta Wortmann zu Gast bei den Seesener Landfrauen

Zu Beginn der weihnachtlichen Veranstaltung des Landfrauenvereins Seesen am vergangenen Mittwoch im Saal des Landgasthauses Zum Alten Fritz ging es zu wie in einem Bienenstock. Kaffeekannen wurden herumgereicht, Kuchen und Torte an die Plätze verteilt, statt Summen und Brummen fanden überall im Raum Gespräche statt.

Dann betrat die Märchenerzählerin Brigitta Wortmann in einem roten, glitzernden Kleid den Raum, ging zu ihrer keltischen Hakenharfe und begann zu spielen. Wie kleine helle Lichter hüpften die sanften Töne im Saal hin und her und erfüllten den Raum mit Ruhe. Eine besinnliche Stimmung, die dieses Instrument zauberte. Wie gebannt saßen die Gäste an diesem Nachmittag auf ihren Stühlen, um den sanften Klängen und den lebendig und spannend erzählten Märchen verschiedener Länder zu lauschen. “Der Schweinehirt” von Hans-Christian Andersen machte den Anfang, ein englisches und ein äthiopisches Märchen folgten. “Der Schmetterling” schloss die Erzählstunde eine Stunde später ab und entließ die Anwesenden wieder in die Wirklichkeit. Eine schöne Kombination, die den Organisatorinnen Martina Hirschfeld und Margrit Schröder mit der Geschichtenerzählerin und Harfinistin aus Bassum geglückt ist. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde gemeinsam ein Weihnachtslied gesungen und ein Gedicht vorgetragen.
Die nächste Veranstaltung der Seesener Landfrauen findet am Mittwoch, 14. Januar um 14 Uhr im Landgasthof Zum Alten Fritz zum Thema “Island, Insel aus Feuer und Eis” statt.