Züchter präsentieren gefiederte Prachtstücke

Ein Seidenhuhn.
 
Fachmännisch werden die Tiere begutachtet.

Geflügelzuchtverein Seesen und Umgebung hat in Bornhausen zur 89. Rassegeflügelschau eingeladen

Mehr als 400 gefiederte Tiere, von ganz normalen Gänsen, bis hin zu besonderen Arten wie beispielsweise Seidenhühner, konnten am Wochenende auf der 89. Rassegeflügelschau des Geflügelzuchtvereins Seesen und Umgebung von 1899 im Bornhäuser Vereinsheim „Weiße Sandgrube“ bewundert werden. 38 Aussteller vom Kreisverband Hildesheim hatten für diese Ausstellung teilweise mehrstündige Anfahrtswege in Kauf genommen, um ihre Tiere den Preisrichtern präsentieren zu können. Die hatten das Geflügel mit Argusaugen begutachtet. Fünf Ausstellern wurde dann am Ende der Titel „Kreismeister 2014“ verliehen.

Bevor die Ausstellung am Sonnabend offiziell eröffnet wurde, ehrte der 1. Vorsitzende Rainer Niedrich acht langjährige Mitglieder. „Ich bin sehr stolz auf euch und hoffe inständig, dass es auch noch in Zukunft Menschen geben wird, die sich für die Geflügelzucht begeistern können“, so Niedrich.
Albin Borchers, der 1. Vorsitzende des Kreisverbandes Hildesheim, dankte in seiner Rede allen, die zum Gelingen dieser Ausstellung beigetragen hatten. „Wer sich in seiner Freizeit mit Tieren beschäftigt, geht einer Liebhaberei nach, die intensiven Einsatz fordert, aber auch sehr zur Entspannung und Erholung beiträgt“, betonte Borchers abschließend. Auch Ortsbürgermeister Jürgen Kühl und Seesens stellvertretender Bürgermeister Jürgen Ebert richteten Grußworte an die Vereinsmitglieder und besuchten im Anschluss die Ausstellung. Jürgen Ebert war in Vertretung für Schirmherr Bürgermeister Erik Homann gekommen, der an diesem Tag verhindert war. Höhepunkt der Ausstellung war die Siegerehrung am Sonntag.

Hier die Kreismeister 2014 mit ihren am besten bewerteten Tieren:
Wassergeflügel: Helmut Froböse, Smaragdente, schwarz, 384 Punkte
große Hühner: Björn Höbelmann, New Hampshire, weiß, 382 Punkte
Zwerghühner: Erwin Höhne, Zwerg-Wyandotten, schwarz, 382 Punkte
Tauben: Erwin Höhne, Luchtauben, schwarz-weiß-geschuppt, 382 Punkte
bester Verein: Geflügelzuchtverein Seesen, 964 Punkte

Ehrentafel der höchstprämierten Tiere:
Kreisverbandsehrenband (KVEB):
Björn Höbelmann (New Hampshire, weiß)
Erhardt Schlange (Seidenhühner, weiß)
Erwin Höhne (Zwerg-Wyandotten, schwarz)
Georg Franke (Liller Kröpfer, gescheckt)
Wilfried Kuhnert (Felegyhazaer Tümmler, rot)
Bastian Borchers (Hannoversche Tümmler, Rotaugen bunt)
Landesverbandsehrenband (LVEB):
Walter Reichardt (Hamburger, silberlack)
Günter Hartmann (Deutsche Schautauben, gescheckt)
Colin Sonnenrein (Federfüßige Zwerghühner, schwarz)
Sehusa-Band Verein:
Erwin Höhne (Luchstauben, schwarz-weiß-geschuppt)
Wilfried Kuhnert (Altdeutsche Mövchen, schwarz)
Werner Allerkamp (Orloff, rotbunt)
Gustav Uhde (Amrocks, gestreift)
Norbert Niedrich (Zwerg-Langschan, schwarz)
Klaus Niemann (Zwerg-Sussex, braun-porzellan-farbig)
H.-J. Besser (Zwerg-Wyandotten, gold-blau-gesäumt)
Günter Hartmann (Deutsche Schautauben, weiß)
Helmut Heitmann (Deutsche Schautauben, rotfahl)
Björn Höbelmann (Schlesische Kröpfer, blau m. schw. Bd.)