Zum Abschied gibt es Eis für alle

Klaus-Dieter Hennecke wurde gebührend gefeiert und mit Präsenten der Kinder sowie auch der Eltern in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Grundschule Am Schildberg verabschiedet vierte Klassen, Klaus-Dieter Hennecke und Max Geudert

Auch in der Grundschule Am Schildberg war es jetzt an der Zeit Abschied zu nehmen. In einer zweieinhalbstündigen Feier verabschiedete Schulleiterin Martina Starke zum einen ihren Kollegen Klaus-Dieter Hennecke in den wohlverdienten Ruhestand, zum anderen Max Geudert, der als Erster ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Grundschule absolvierte, und nicht zuletzt die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b, die nach den Sommerferien die weiterführenden Schulen besuchen werden.

Die ganze Schule, 165 Kinder, das Kollegium, alle Mitarbeiter des Hauses, Eltern und Familienangehörige versammelten sich dazu im Forum der Grundschule am Schildberg.
Die scheidenden Viertklässler präsentierten noch einmal ein breit gefächertes Programm. Neben Solomusikstücken und selbstgedichteten Liedern führten sie Theaterszenen und Sketche auf. So bekamen die zahlreichen Gäste einen guten Eindruck darüber, wie die Schülerinnen und Schüler ihre vier Grundschuljahre erlebten.
Schulleiterin Martina Starke erinnerte daran, wie es vor vier Jahren mit ihnen losging: „Klein waren sie und voller Erwartung, was auf sie zukommt.“ Sie ließ die letzten Jahre Revue passieren und stellte fest, dass die Schülerinnen und Schüler viel gelernt und ihren „Job“ in der Grundschule gut gemeistert hätten. Neben dem Unterricht hatten sich alle Schülerinnen und Schüler am Schulleben beteiligt und gemeinsam vieles erlebt. Martina Starke erinnerte an Aktivitäten wie die Frühlings-und Herbstfeste, die Adventsgottesdienste, die Bundesjugendspiele, den Vorlesewettbewerb, das Zirkusprojekt, „Klasse wir singen“ in Braunschweig, die Projektwochen und Schulfeste, den Feueralarm in der Schule, die Klassenfeiern und das Grillen, die Klassenfahrten und noch vieles mehr. Begleitet wurden die Klassen dabei von Christine Usedom und Andrea Beyer.
Die Schulleiterin bedankte sich bei allen Lehrkräften sowie auch bei den anwesenden Eltern und Familien: „Ihre Kinder hatten eine wirklich erlebnisreiche Grundschulzeit hier an der Grundschule Am Schildberg und Sie haben sie dabei begleitet und durften einiges davon miterleben.“ Sie wünschte den Eltern und ihren Kindern alles Gute, einen erfolgreichen Start in der neuen Schule und den erhofften schulischen Erfolg.

Mehr über den Höhepunkt der Veranstaltung und einen ganz besonderen Abschied lesen sie in der Ausgabe von Montag, 27. Juli.