Zusammen 6760 Jahre alt

Der Ortsverband Seesen des Hausfrauenbundes feierte am vergangenen Donnerstag sein 65-jähriges Jubiläum im Hotel Görtler.

Seesener Ortsverband des Hausfrauenbundes feiert Jubiläum

„Wir haben Geburtstag und werden zusammen 6760 Jahre alt. Diese Zahl setzt sich aus 104 Mitgliedern und dem Alter unseres Hausfrauenbundes – 65 Jahre – zusammen.” Sigrid Ahlswede, die erste Vorsitzende des Seesener Hausfrauenbundes, begrüßte am vergangenen Donnerstag voller Stolz die Hausfrauen und weitere Gäste zum 65-jährigen Jubiläum des Ortsverbandes im Hotel Görtler.

Mit einem Aperitif wurde erst einmal auf den Geburtstag angestoßen und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Seesen, Norbert Stephan, begrüßt. „Am Hausfrauenbund sieht man, wie sehr ein Verein zusammen schweißen kann und wie rege doch Vereinsleben sein kann”, lobte Stephan die Mitglieder. Neben ihm war auch Petra Völkel von der Firma Tappe-Touristik zu der Jubiläumsfeier gekommen. Die Firma ermöglicht es dem Ortsverband seit Jahren seine Halbtags- und Tagesfahrten zu machen. „Ich glaube, ohne Sie würden wir keine Fahrten mehr machen, jedenfalls nicht in diesem Umfang wie wir es tun”, sagt die erste Vorsitzende. Von Petra Vökel gab es dann noch einen Gutschein über 100 Euro für die Damen.
Auch die Ehemänner des Vorstandes waren an diesem Abend Gäste. Mit der Einladung wollte sich der Hausfrauenbund bei ihnen revanchieren, da sie immer Verständnis gezeigt hätten, wenn ihre Frauen mal wieder im Auftrag des Bundes los mussten. Besonders stolz könne der Ortsverband auf seine Mitgliederzahl sein. Diese steige ständig an, wie Sigrid Ahlswede berichtete.
Den Grundstock des heutigen Ortsverbandes hatten am 17. Februar 1949 27 Seesener Hausfrauen in einem Klassenraum der damaligen Berufsschule an der Waisenhausstraße gelegt, indem sie ihren Willen bekundeten, Mitglieder im Deutschen Hausfrauenbund zu werden. Anfangs war der Seesener Ratskeller das Vereinslokal, wo sich immer am ersten Donnerstag im Monat zur Versammlung getroffen wurde. Mittlerweile wird sich im St. Vitus getroffen. Jeden Monat unternehmen die Frauen eine Tages- oder Halbtagesfahrt und zweimal im Jahr einen mehrtägigen Ausflug. „Die Fahrten verbinden und es entstehen viele nette Freundschaften”, sagt Sigrid Ahlswede. Das Programm des Bundes, mit verschiedenen Ausflügen und Veranstaltungen wird in Kürze im Seesener „Beobachter” veröffentlicht. Bei einem leckeren Imbiss mit einer Käseplatte wurde sich dann nett unterhalten und Bürgermeister Erik Homann stattete den Damen einen kleinen Besuch ab. „Ich habe wirklich nur Lob für euch übrig, bin sehr stolz auf den Ortsverband und freue mich, heute diesen Geburtstag mit euch feiern zu können”, so Homann.