Zweckverband Großraum Braunschweig informiert über „Regionalbahnkonzept2014+“

Veranstaltung für Verbände, Institutionen und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger geplant

Seesen/Braunschweig (bo).Das neue „Regionalbahnkonzept 2014+" des Zweckverbandes Großraum Braunschweig soll schon im März von der Verbandsversammlung des Verbandes beschlossen werden. Nachdem jetzt gemeinsam mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) ein Betriebskonzept entwickelt wurde, finden derzeit Abstimmungstermine mit den betroffenen Kommunen statt und am 9. Februar wird das Konzept dem Ausschuss für Regionalverkehr in öffentlicher Sitzung vorgestellt. Zusätzlich lädt der Verband zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 10. Februar um 17 Uhr in den Congress Saal der Stadthalle Braunschweig ein.
„Dabei soll Verbänden, Institutionen und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern des Großraums Braunschweig unser Konzept und der Stand der Arbeiten präsentiert werden", so Verbandsdirektor Hennig Brandes. „Anregungen, Hinweise oder auch Kritik können von den Teilnehmern angebracht werden", so Brandes weiter.
Nachdem die interne Beteiligung der Städte, Landkreise und Gemeinden bereits grundsätzliche Zustimmung, aber auch wertvolle Hinweise ergeben habe, gehe der ZGB davon aus, dass auch im Rahmen einer öffentlichen Anhörung eine hohe Akzeptanz erzielt werden könne, wenn die Vorteile des neuen Konzeptes näher erläutert und damit deutlicher werden. Es würden aber durchaus auch noch Hinweise aufgenommen und deren Machbarkeit geprüft.
„Uns ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger die Verbesserungen im regionalen ÖPNV erkennen, denn unser Ziel ist es ja, dass die verbesserten Angebote künftig auch besser angenommen werden", so Brandes abschließend.