Ausflug zum Humboldtsee im Kreis Hameln-Pyrmont

Der Wasserbaum bei Ockensen in unmittelbarer Nähe zum wunderschönen Humboldtsee.
Salzhemmendorf: Campingpark Humboldt-See | Tolle Ausflugsziele für die Sommerferien gibt es zuhauf in unmittelbarer Umgebung Seesens. Im Kreis Hameln-Pyrmont in direkter Nachbarschaft zum Landkreis Hildesheim laden gleich mehrere Ausflugsziele zu einem Kurzurlaub ein. Der Humboldt-See mit angeschlossenen Campingpark bei Salzhemmendorf lädt zum Baden, Entspannen und Grillen ein. Nur einen Steinwurf vom Humboldtsee entfernt, befindet sich der Duinger Bruchsee. Ein wunderschön im Wald gelegener Baggersee mit Sandstrand und Bootsvermietung. Beide Seen werden zur Sommerzeit von der DLRG bewacht. Lediglich beim Humboldtsee muss ein Eintrittspreis zwischen einem und zwei Euro entrichtet werden. Ein weiteres Highlight im Kreis Hameln-Pyrmont an der Grenze zum Landkreis Hildesheim ist der Wasserbaum in Ockensen. Doch beim Wasserbaum handelt es sich nicht wirklich um einen Baum. Es handelt sich um eine, ursprünglich aus vier zwölf Zentimeter breiten Brettern zusammengefügten Röhre, die für die Wasserversorgung des benachbarten Sägewerks diente. Im Laufe der Jahrzehnte bildete sich aufgrund des kalkhaltigen Wassers eine bizarre Hülle (siehe Foto) um das einstige Rohr. Der Wasserbaum bei Ockensen befindet sich am Fuß des östlichen Ithhanges. Die Anfahrtszeit über Bad Gandersheim, Kreiensen und Eschershausen zu den Seen und dem Wasserbaum beträgt rund eine Stunde.